Crowdfounding: Interessantes Mini-ITX-Gehäuse bei Indiegogo gesichtet

Die Konzeptstudie mit dem Namen "NCase M1" scheint ein sehr interessantes Konstrukt zu werden. Derzeit sammeln zwei motivierte Bastler aus dem HardOCP-Forum "Wahaha360" sowie "Necere" bei der Crowdfounding-Plattform Indiegogo Geld, um das etwas andere Mini-ITX-Case in Zusammenarbeit mit dem taiwanesischen Hersteller Lian Li produzieren zu lassen.

Zwei Bastler aus dem HardOCP-Forum möchten mithilfe der Crowdfounding-Plattform Indiegogo ein neues Konzept für das aufsteigene Mini-ITX-Format zur Marktreife bringen. Als Partner haben sich die Jungs keinen geringeren als den taiwanesischen Qualitätshersteller Lian Li ausgesucht, mit dessen Hilfe das Projekt Form annehmen wird. Zuvor werden allerdings 3.000 US-Dollar benötigt, wovon bereits 2.545 US-Dollar erreicht sind. Die Aktion läuft noch weitere 27 Tage. Mit dem Zuschuss können die beiden Foren-User zwei M1 Prototypen von Lian Li produzieren lassen sowie die Kosten für Versand, Zoll, Versicherung und Test-Hardware decken.

Derzeit sind die Spezifikationen jedoch nicht Final. Aktuell kann das 160x328x240 Millimeter große NCase M1 gewöhnliche ATX-Netzteile aufnehmen und ganze drei Grafikkarten mit einer Länge von bis zu 30 Zentimetern unterbringen. Klar ist ebenfalls, dass das Konstrukt mit Mini-ITX-Hauptplatinen kompatibel ist und für Wasserkühlungen prädestiniert ist: Sowohl 240, als auch 120 Millimeter Radiatoren können Nutzer des Konstrukts intern verbauen. Wer jedoch auf ein luftgekühltes System setzt, muss einen Prozessorkühler auswählen, der flacher als zehn Zentimeter ist. Das Frontpanel ist mit zwei USB-3.0-Ports sowie den beiden obligatorischen Audio-Buchsen eher unspektakulär gehalten.

Bei Amazon sind Mini-ITX-Gehäuse erhätlich.

Kommentare

Das Gehäuse kann aber bestimmt keine 3 Grafikkarten aufnehmen, wenn nur ITX Boards reinpassen und diese nur einen PCIe Slot haben, wenn überhaupt.
Es hat 3 PCI Slots, was wohl eher für Grafikkarten gedacht ist die 3 Slots belegen, wie zB die Asus DC irgendwas Karten.
Aber irgenwie ist das mMn weder fisch noch fleisch, denn ne anständige Wakü wird man da bestimmt nicht unterbringen können wie im Bitfenix Prodigy, mit nem max 10cm hohen Luftkühler kann man nicht wirklich was reissen wenn man in dem Ding einen Gaming PC verbauen will und für einen reinen Media/HTPC wäre es schon wieder zu groß.

Ich hab einfach das Gefühl die wollen ihren Mod mittels Crowdfunding finanzieren, sonst nichts.

geschrieben am 18.02.2013 um 16:37 Uhr

Die Planungen des Cases habe ich eigentlich von Anfang an im -Forum verfolgt. Das Ding ist echt spitze und eigentlich ist alles bedacht.
@Ph@ntazma: Das Case ist sogar für eine WaKü geplant! Da ist genug Platz für Radiatoren...

geschrieben am 18.02.2013 um 19:48 Uhr

Das ist doch mal ein echt durchdachtes Case !! Echt TOP.

geschrieben am 19.02.2013 um 01:16 Uhr

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen