Versuch: Wie viele PCIe-Verlängerungen sind zu viel ?

Wenn man seine Grafikkarte etwas schöner in Szene setzen möchte, kann man sie direkt vor dem Sichtfenster des Gehäuses platzieren und für den Anschluss ein PCIe-Verlängerungskabel verwenden. Dabei geht Leistung verloren, soweit der allgemeine Glaube.

Im Zuge eines Wand-PC-Projekts musste Linus vom YouTube-Kanal „Linus Tech Tips“ gleich zwei dieser Verlängerungen benutzen, weil es kein einzelnes Kabel in dieser Länge gibt. Natürlich kam die Frage auf, ob die Performance beeinträchtigt wird und wie weit man dieses Spielchen treiben könnte.


Kurzerhand wurde ein Test-PC mitsamt Monitor und allen Kabeln aufgebaut. Für die Stromversorgung der Grafikkarte wurde ein zweites Netzteil bereitgestellt, sonst hätte man auch die PCI-Stromanschlüsse verlängern müssen. Beim Test wurde dann der PCIe-Slot Stückchen für Stückchen verlängert. Die verwendete Nvidia GeForce 650Ti funktionierte bis 1,9m Länge problemlos. Allerdings blieb das Bild auf dem Monitor bei über 2m Verlängerungen schwarz.
Erst als eine Titan Xp den schon etwas in die Jahre gekommenen Pixelschubser ersetzte, konnte man weitere Verlängerungen benutzen. Vermutlich ist das auf die PCIe 3.0 Kompatiblität zurückzuführen. Insgesamt konnte man schlussendlich 3,6m Verlängerungen zusammenstecken. Bei dieser Länge zeigten sich dann jedoch Ruckler und Artefakte. Wer also ein ähnliches Projekt plant: Ihr könnt die Grafikkarte bis zu drei Meter weit vom Mainboard entfernt montieren.
Das komplette Video findet ihr hier.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen