The Ultimate Force nun auch für Ryzen: Asus zeigt das TUF B350M-Plus

Asus veröffentlicht die erste Platine der TUF-Baureihe für Ryzen-CPUs. Als Basis dient der Midrange-PCH B350, beim Design hält man sich beim Micro-ATX-Mainboard etwas zurück.

Der Sockel AM4 und der B350-PCH sind die Kernmermale der aktuellsten Platine der TUF-Familie aus dem Hause Asus. Darüberhinaus wirbt der Hersteller mit altbekannten Features der Serie: Das Mainboard soll besonders robust und zuverlässig sein. Dafür greift Asus nicht zum Top-Chipsatz, sondern neben dem kompakten Micro-ATX-Formfaktor außerdem zum B350-PCH, womit bekanntlich allerdings einige Ausstattungsmerkmale auf der Strecke bleiben. 

Nichtsdestotrotz bekommen Nutzer mit dem TUF B350M-Plus eine solide Platine mit einer metallverstärkten PCI-Express-Schnittstelle und einer I/O-Abdeckung aus Metall. Der zweite, augenscheinliche 16x-Slot ist elektrisch mit vier Lanes angebunden. Ein weiterer x1-Slot stellt die Möglichkeit zur Anbindung von Erweiterungskarten zur Verfügung. Vier RAM-Bänke und maximal 64 Gigabyte DDR4-RAM sind Standard, ebenso wie eine schnelle M.2-SSD mit PCI-Express-Anbindung. Weitere sechs Datenträger können an den vorhandenen SATA-Schnittstellen angeschlossen werden. Zur weiteren Ausstattung gibts rückseitig drei Bildausgabeschnittstellen (DVI, VGA, HDMI), um auch eine der künftig erscheinenden APUs ohne Abstriche nutzen zu können. Preise und einen Starttermin hat Asus leider nicht bekanntgegeben.

Update: 06.09.2017 - 10:10 Uhr:

Mittlerweile gibt es neben dem Startzeitraum auch einen Preis zur TUF-Ryzen-Platine: Asus wird das Mainboard in den nächsten 2 Wochen zu Preisen von rund 170 Euro in den Handel schicken.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Issam Ammour

Datum:
04.09.2017 | 08:26 Uhr
Rubrik:
Gaming Mainboards
Quelle:
Asus
Tags:
AM4 APU Asus B350 Mainboard PCH Platine robust Ryzen The Ultimate Force TUF

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen