Playstation Vita: Spezifikationen bekannt (Update: Finaler Erscheinungstermin!)

Obwohl sich die Mitarbeiter von Sony am Gamescom-Stand gegenüber der Presse zum Thema "Playstation Vita" deutlich bedeckt hielten, veröffentlichte der Hersteller direkt die technischen Daten des innovativen Handhelds. So soll die neue portable Konsole den Spielspass mit gleich zwei Touch-Screens und ordentlich Rechenpower sowie zeitgemäßer Konnektivität sicherstellen.

Bisher waren bis auf das Release-Datum recht wenig Details zum PSP-Nachfolger bekannt. Nun hat Sony die Spezifikationen der Vita preisgegeben: Die portable Konsole wird von einer Cortex-ARM-A9-CPU mit vier Rechenkernen befeuert. Dieser stehen 512 Megabyte an Arbeitsspeicher zur Seite. Die 3D-Beschleunigung übernimmt ein Chip mit der Bezeichnung "SGX543MP4+" aus dem Hause PowerVR.  

Sonys Vita verfügt über ein hochwertiges OLED-Multitouch-Display im 5-Zoll-Format. Es löst mit 960 x 544 Pixeln auf und bietet ein 16:9-Bildformat. Auf der Rückseite der kleinen Konsole platziert der Hersteller eine weitere Multitouch-Fläche, die das Spielerlebnis deutlich steigern soll. Die Kommunikation nach Außen findet wahlweise durch Wireless-LAN, Bluetooth oder das 3G-Modul statt. Auch GPS darf nicht fehlen. Neben zahlreichen Sensoren, den beiden Stereo-Lautsprechern sowie einem Mikrofon verbaut Sony zusätzlich eine Kamera in der Front- und Rückseite. Mit all diesen Komponenten und Features wächst die Vita auf eine Größe von 182 x 18,6 x 83,4 Millimeter an. 

Laut Sony wird die Playstation Vita vollausgestattet knapp 300 Euro kosten. Die abgespeckte Version muss ohne 3G-Modul auskommen und wird daher günstiger. Der Preis liegt so bei 249 Euro. Anfang 2012 soll das gute Stück auf dem Markt erscheinen.

Update (16.09.2011)

Gleich zwei amerikanische Größen - Amazon und GameStop - kündigen die Playstation Vita für den 31. Dezember an. Wie fundiert allerdings die Angabe eines voraussichtlichen Liefertermins ist, darüber kann nur spekuliert werden. Erst vor kurzer Zeit hatte Sony gegenüber Bloomberg angekündigt, dass die Playstation Vita nicht vor 2012 zu haben sein würde. Für Europa gibt es auch nach wie vor keine weiteren Angaben. 

Update (19.10.2011)

Sony kündigte gestern im eigenen Blog an, dassdie Vita nun doch erst am 22. Februar des nächsten Jahres erscheinen wird. Daher müssen interessierte Käufer noch rund vier Monate auf das portable Gerät warten. In Japan hingegen wird die Vita schon am 17. Dezember erhältlich sein. Zudem kündigte Sony gleich 26 verschiedene Spiele an: Dabei befinden sich „Ridge Racer“, „F1 2011“, „Virtua Tennis“, „Uncharted“ und „Dynasty Warriors“. Die Preise der Spiele sollen bei satten 50 bis 60 Euro liegen. Wer sich gegen eine Retail-Verpackung und für einen Download entscheidet soll bis zu 20 Prozent sparen können.

Bekannterweise belaufen sich die Kosten der Vita auf 249 Euro für das einfache Modell und rund 299 Euro für die W-LAN-Variante.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum