Irrational Games: Bioshock-Entwickler-Studio wird aufgelöst

Irrational Games schließt nach knapp 17 Jahren die Tore, weil der Gründer Ken Levine eine andere Art von Spielen entwickeln möchte. Das bestehende Team wird auf 15 Mitarbeiter reduziert und zu Take Two wechseln.

Obwohl Irrational Games mit Bioshock: Infinite ein wahrliches PC-Epos ablieferte, löst sich das Entwicklerstudio auf. Gründer Ken Levine möchte laut eigenen Angaben eine andere Art von Spielen erschaffen und daher diesen drastischen Schritt gehen. Mit Irrational Games sei es ihm nicht möglich, die zukünftigen Pläne umzusetzen. Das bestehende Team wird auf 15 Mitarbeiter reduziert und wechselt zu Take Two. Dort sollen künftig Story-basierte Spiele mit hohem Wiederspielwert für den Core Gamer entstehen.

Das letzte Machwerk von Irrational Games wird das DLC "Burial at Sea - Part Two" für Bioshock Infinite sein.

Die bisherigen Spiele des Studios sind bei Amazon erhältlich.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen