GameStick: USB-Stick und Android-Konsole im Hostentaschenformat

Die bisher günstigste Android-Konsole mit der Bezeichnung "Ouya" hat bereits viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Verantwortlich dafür war neben dem geringen Preis von lediglich 99 US-Dollar außerdem noch die Idee hinter einem solchen Gerät. Diesen Gedanken haben sich nun weitere Entwickler zu eigen gemacht und präsentierten mit dem GameStick einen potenten Konkurrenten zur Ouya, der ebenfalls auf Googles Android setzt und als Spielekonsole einsetzbar sein wird.

Noch kleiner, noch günstiger und noch besser: Das soll das Konkurrenzprodukt zur bekannten Ouya, einer neuartigen Android-Spielekonsole sein. So soll der sogenannte GameStick fast alles besser machen und mobiler sein, da der HDMI-Adapter des Geräts im Bluetooth-Controller versenkbar ist. Einzig und allein ein HDMI-fähiges Videoausgabegerät wie beispielsweise ein Fernseher ist Voraussetzung, um mit dem GameStick spielen und arbeiten zu können. Als Softwarebasis dient Googles Android 4.1 alias Jelly Bean.

Unter der Haube werkelt ein 1,5 Gigahertz schneller Amlogic-8726-MX-Dual-Core-Prozessor, dem ein Gigabyte RAM zur Seite stehen. Daten werden im acht Gigabyte großen Flash-Speicher abgelegt. Im Vergleich dazu verfügt die Ouya über einen Quad-Core-Prozessor. Ferner unterstützt der GameStick Wlan, 1080p-Video-Decoding und Bluetooth 4.0, womit beispielsweise eine Tastatur, Maus und vier weitere Controller verbunden werden können. Über die Startup-Plattform Kickstarter suchen die Entwickler derzeit Unterstützung und hoffen auf einen Zuschuss von 100.000 US-Dollar, wovon bereits 70.000 gesammelt worden sind. Erste Prototypen sind angeblich bereits produziert und die ersten Exemplare sollen spätestens im April in den Regalen stehen. Preislich stellen sich die Entwickler für den Gaming-Winzling geringe 79 US-Dollar vor.

Bei Amazon sind Konsolen erhältlich.

Kommentare

Soso, jetzt will wohl jeder Konsolen rausbringen mit denen man dann Handyspiele auf dem Fernseher spielen kann oder wie?
Das können ja schon bereits manche Smart-TVs.
Ich finde diese ganzen Budget Konsolen sowas von uninteressant, erinnern mich an diese Fernost Konsolenplagiate auf denen man dann Tetris spielen kann oder so.

geschrieben am 03.01.2013 um 13:28 Uhr

Ja ich verstehs auch nich so wirklich...wenn schon ne konsole dann doch wenigstens ne richtige...keine halben sachen bitte! -.-

geschrieben am 03.01.2013 um 13:39 Uhr

ihr habt schon recht, aber ab und zu sehne ich mich z.b. auf diese simplen und alten Spiele, die ich früher mal auf den billigen konsolen mit ca 5000 Spielen(und davon vlt. 50 verschiedene) gespielt habe. Und mal ab und zu auf die schnelle ein Spiel spielen, welches einfach gemacht ist, ist auch nicht schlecht.

andererseits hat heutzutage fast jeder ein smartphone, wo man haufen solcher Spiele spielen kann, und daher das projekt schon mal in die Hose gehen kann.

geschrieben am 03.01.2013 um 20:57 Uhr

Solche simplen games gibts auch alle für ps3 und xbox360 im arcade bereich;)

geschrieben am 03.01.2013 um 22:04 Uhr

hab leider weder ps3 noch xbox :-( , deswegen kenne ich es so nicht

geschrieben am 03.01.2013 um 22:19 Uhr

Ist halt was für zwischendurch. Aber trotzdem nicht übel die Idee !!!

geschrieben am 06.01.2013 um 17:03 Uhr

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen