Electronic Arts: Key-Panne erlaubte kostenlose Spiele-Downloads am Wochenende

Electronic Arts stand am vergangenen Wochenende vor einem vermeintlichen Desaster. Durch ausgehändigte Keys für die Teilnehmer einer Umfrage, konnten kostenpflichtige Titel wie Crysis Warhead oder Mass Effect 2 unbegrenzt heruntergeladen werden. Allerdings deuten Spekulationen darauf hin, dass hinter der angeblichen Panne ein kluger Marketing-Schachzug von EA steckt.

Der umstrittene Spiele-Client Origin sorgt erneut für Schlagzeilen: Zwar ist diesmal nicht von dem Datenschutz die Rede, sondern von einer Panne, die zahlreichen Spielern aus den Staaten kostenlose Spiele-Downloads von Bezahltiteln ermöglichte. So konnten die Nutzer beispielsweise Mass Effect 2, Crysis Warhead oder Dead Space und viele weitere kostenpflichtige Spiele in den virtuellen Warenkorb legen und ohne zu bezahlen herunterladen. Hierbei wurde jeweils der gleiche Code eingegeben, der in zahlreichen Foren durchgereicht wurde.

OS3874XVC - Mit diesem Code konnten Spieler jene Titel herunterladen. Dabei war dieser Key eigentlich als Dankeschön für die Teilnehmer einer Online-Umfrage gedacht, bei der Electronic Arts wissen wollte: "Warum kaufen Sie nicht mehr bei Origin?". Nach dem Fauxpas wird allerdings Spekuliert, dass hinter der vermeintlichen Panne Absicht steckt, da nach so einer Aktion zahlreiche Spieler den Origin-Clienten auf den heimischen Rechner installieren werden.

Bei Amazon sind Spieletitel von EA erhältlich.

Kommentare

Habe es mit bekommen. Gerade einen Proxy-Server gefunden, womit alles funktioniert hätte, da war der Key schon gesperrt. Mal sehen ob die die Spiele auch wegnehmen, wie bei den geleakten Dirt 3 Keys?

geschrieben am 15.10.2012 um 16:04 Uhr

Also ob das wirklich so geplant war. Ich glaube kaum. Aber immerhin ist es auch eine Werbung für Origin.

geschrieben am 17.10.2012 um 19:46 Uhr

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen