EA schließt Visceral Games, neues Star Wars verschoben

Wie EA in einer Pressemitteilung bekanntgab, wird das Spielestudio Viscerial Games, welches zuletzt am neues Star Wars-Titel werkelte, aufgelöst. Die Produktion soll auf einen neuen Entwickler ausgelagert werden.

Mit einer relativ knappen Begründung hat EA das Entwicklerstudio Visceral Games offiziell geschlossen. Das Unternehmen steckt unter anderem hinter Spielen wie von Dead Space und Battlefield Hardline. Zuletzt war man dort mit der Produktion des kommenden Star-Wars-Titels beschäftigt, der womöglich eine wichtige Rolle bei der Schließung spielte. Bei EA heißt es nämlich unter anderem:

"Unser Studio Visceral arbeitete an einem Action-Adventure-Titel im Star Wars Universum. Wir haben auf das Feedback der Spieler gehört und verfolgen aufmerksam die Veränderungen am Spielemarkt. Es ist daher deutlich geworden, dass wir die Entwicklung des Spiels komplett umstellen müssen, um den Spielern die gewünschte Experience zu bieten".

Im Zuge der Schließung wird sich laut Blogpost auch der Release des neuen Star Wars-Spiels auf unbestimmte Zeit verschieben, ursprünglich geplant war hier das Jahr 2019. Zudem könnten im Zukunft noch mehr der eigenen Entwicklerteams geschlossen werden, da man sich derzeit mitten in einer Umstellungsphase befinde.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Karim Ammour

Datum:
18.10.2017 | 08:55 Uhr
Rubrik:
Gaming
Quelle:
Kotaku
Tags:
EA Entwickler Games Star Studio Visceral Wars

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen