EA: Frank Gibeau verspricht starken Auftakt der Next-Gen-Konsolen

Die Welt blickt immer wieder auf Neuigkeiten über die „Next-Gen-Konsolen“. Wie der Begriff (nächste Generation) und diverse andere Informationen schon andeuten, wird das Spielen mit Konsolen  auf ein ganz neues Level gebracht. Aber der Release einer neuen Konsole löste nie eine so große Vorfreude aus wie in diesem Fall. EA und andere Publisher brachten zu Zeiten der Playstation 3 und der Xbox 360-Veröffentlichung  Spiele raus, deren Engines nicht an die neue Hardwarekonfiguration angepasst waren. So dauerte es, bis Konsolen-Spiele die vorhandenen Ressourcen ausschöpfen konnten. Der EA-Sprecher „Frank Gibeau“ nahm zu dieser Problematik im Interview bei Bloomberg Stellung und erklärte, dass EA nicht den gleichen Fehler wiederholen würde.

 

Egal ob die Rede vom japanischen oder dem amerikanischen Konsolengigant ist, eines haben beide gemeinsam: sie werden mit ihren neuen Konsolen die nächste Generation einläuten. Doch nur starke Hardware allein bringt den Herstellern nicht viel, wie es die PS Vita leider bewiesen hat. Daher arbeiten Publisher und Konsolenhersteller Hand in Hand zusammen, um den Auftakt gebührend vorbereiten zu können. Es ist kein Geheimnis mehr, dass die großen Publisher bereits Vorversionen der nächsten Konsolen in ihren Game-Studios beherbergen und damit an neuen Titeln arbeiten. Das Gesicht von EA „Frank Gibeau“ war zu Gast bei „Bloomberg“ und gab einige Informationen, wie die Zukunfts-Engine der EA Spiele heißt und was sie zu bieten hat.

Das komplette Interview lässt sich hier anschauen.

Frank Gibeau sagte im Interview, dass die damals vorhandenen Engines nicht das Potenzial der neuen Hardware ausschöpfen konnten. Jetzt hat aber EA die nach Maß geschneiderte „Frostbite-Engine“ die selbst das Potenzial der aktuellsten Konsolenhardware voll ausschöpfen könne. Ein weiter Fehler, den man beim Wechsel der Konsolengeneration gemacht habe, war der Mangel an exklusiven „Launch-titles“. Durch diese Lücke konnte man die Konsolen auch nur schwerer an den Mann bringen. Dieses Mal wird eine Reihe von Franchises den Anfang der neuen Konsolen unterstützen.

Gibeau und Marktanalysen deuten auf eine Veröffentlichung der Konsolen im Jahr 2013 hin. Weitere Informationen über die Konsolen wurden leider nicht verraten. So bleibt es abzuwarten, wie es um den Preis und das Veröffentlichungsdatum steht. Auch hier halten die Japaner und Amerikaner den Informationshahn fest abgedreht und lassen nur sporadisch abgesprochene Neuigkeiten an das Volk. Fans dürfen sich aber laut Frank auf einen erstklassigen Übergang freuen, der mit noch mehr Spielen und mehr Leistung verbunden ist. EA ist im Spielegeschäft ein Urgestein und zudem Publisher von berühmten und erfolgreichen Titeln wie: Battlefield, Star Wars, Mass Effect, Fifa und Co. Es wäre daher keine Überraschung, wenn eines der dieser genannten Titel zur Veröffentlichung mit erscheinen könnte.

Konsolen sind bei Amazon erhältlich. 

Kommentare

Ein neues Mass Effect wäre endlos gut...!
Für mich ein Grund eine neue Konsole (in dem Fall wohl die Xbox720) zu kaufen.
Allerdings...bezweifel ich, dass Mass Effect nochmal fortgesetzt wird... -.- Denn an sich ist die Story abgeschlossen mit Mass Effect 3...

geschrieben am 31.08.2012 um 08:56 Uhr

Das stimmt zwar, dass Mass Effect eine abgeschlossene Story hat. Jedoch könnte BioWare (mal wieder) ein Ass im Ärmel haben. Das Kreieren eines erfolgreichen Franchises ist schwerer denn je geworden, man wird sicherlich versuchen den Franchise auf eine andere Art weiter zu führen. Zudem hat Shepard in einem Ende kurz aufgeatmet, wer weiß, was da noch dazu kommen könnte ;-)

Aber Hoffnung würde ich nicht hegen, denn dafür stehen die Zeichen zu schlecht...

geschrieben am 31.08.2012 um 11:22 Uhr

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen