E3 2018: Wolfenstein Youngblood kommt als optionaler Co-Op mit Blazkowicz-Töchtern

Bethesda hat auf der E3 eine Reihe interessanter Titel mit dabei - dazu gehört mit einer neuen Wolfenstein-Iteration namens Youngblood die Zukunft im Nazi-Regime, die nach den bestehenden, bereits bekannten Teilen spielen soll.

Youngblood ist die nächste Wolfenstein-Installation, die Bethesda im Rahmen der E3 gezeigt hat. Zu sehen waren im Teaser die beiden Töchter des alten Protagonisten B.J Blazkowicz, welche in die Fußstapfen ihres Vaters treten und so gegen das Nazi-Regime zusammen mit dem Widerstand ankämpfen sollen. Offenbar soll die Handlung in Paris spielen - und zwar in den 1980er Jahren, womit der Teil deutlich nach den Handlungen der vorherigen Titel anknüpfen soll. Spielbar sind laut ersten Infos die beiden Nachfahren Blazkowicz und somit zwei weibliche Charakere, unter denen der Spieler Eine wählt. Zusätzlich bietet Wolfenstein Youngblood eine Art Co-Op-Modus, bei dem man als Schwestern gemeinsam gegen die Nazis in Europa ankämpft.

Weiterhin sind Bethesda/Zenixmax als Publisher verantwortlich, während die Herrschaften von Machine Games für die Entwicklung zuständig sind. Hier ist der offizieller Ankündigungstrailer zu sehen. Erscheinen soll Wolfenstein Youngblood irgendwann im nächsten Jahr.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Issam Ammour

Datum:
11.06.2018 | 14:40 Uhr
Rubrik:
Gaming Spiele
Tags:
2019 Blazkowicz Gaming Nazu Paris Regime Wolfenstein Youngblood

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen