Aorus: Gigabyte mit neuer Gaming-Marke

Gigabyte plant aktuellen Berichten zufolge die Einführung einer Gaming-Marke, um Grafikkarten und Mainboards gezielter vermarkten zu können. So sollen entsprechende Hardware mit einem Aorus-Label bereits im kommenden Jahr erhältlich sein.

Mit der neuen Marke Aorus möchte Gigabyte ähnlich wie der Mitbewerber Asus und der ROG-Brand hauseigene Hardware gezielter vermarkten. Die in der Regel gut informierte Quelle DigiTimes spricht davon, dass nach den Aorus-Eingabegeräten sowie Notebooks nun das entsprechende Angebot auf Grafikkarten und Mainboards ausgeweitet wird. Die aktuelle Gaming-Serie des taiwanesischen Herstellers in Form der G1.Gaming sowie Xtreme Gaming sollen den Informationen zufolge unangetastet bleiben.

Den Start der Aorus-Serie peilt Gigabyte mit dem Launch der Kaby Lake-Generation an. Dementsprechend soll mit ersten Hauptplatinen im Januar 2017 gerechnet werden. Selbige basieren auf der kommenden 200-Chipsatzserie von Intel, die die im selben Zeitraum erwarteten Prozessoren der siebten Core-I-Generation aufnehmen können. Grafikkarten mit Aorus-Label sollen kurze Zeit später den freien Einzelhandel erreichen. Grund dafür ist der Release der kommenden High-End-GPUs aus dem Hause Nvidia und AMD. 

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen