4K 60FPS: Anthem lief auf der E3 mit zwei GTX 1080 Ti

Auf der E3 hat EA mit Anthem das nächste Sci-Fi-Action-Adventure vorgestellt. Zu sehen war beeindruckendes Gameplay mit einer ansehnlichen Grafik, die offenbar so einiges an Leistung fordert. Einer der Entwickler erklärte nun, dass in dem Demo-Rechner gleich zwi GTX 1080 Ti von Nvidia vonnöten waren, um 60 FPS bei der Auflösung von 4K zu erreichen.

Anthem sieht gut aus, sehr gut sogar - das zumindest waren die ersten Eindrücke der Fachpresse. Damit der Sci-Fi-Titel entsprechend ausschaut, bedarf es hoher Leistung: Auf der E3 lief der Demo-Rechner mit einem GTX 1080 Ti-SLI-Verbund, um flüssige Frameraten bei der hohen Auflösung von 4K zu erreichen. Bisher haben EA und auch Nvidia beteuert, dass nur eine Grafikkarte zum Einsatz gekommen ist. Eine falsche Angabe, wie sich jetzt herausstellt. Der Entwickler Mark Darrah, einer der leitenden Entwickler von Anthem, brachte nun Licht ins Dunkel und hat andere Angaben zur Ausstattung des Demo-Rechners gemacht.

Gleichzeitig gab der Entwickler Entwarnung: Zum Start von Anthem im kommenden Jahr (22. Feburar 2019) will man noch einiges in Optimierungen stecken, damit leistungschwächere Systeme den Titel in angemessener Pracht auf den Bildschirm bekommen. So oder so ist nach dieser Info bekannt, dass Anthem durchaus starke Hardware benötigt, um in 4K bei mindestens 60 FPS zocken zu können. Die Konsolenversionen dürften angesichts dessen der maximalen Grafikpracht eines PCs deutlich hinterherhinken.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen