Alle Meldungen aus der Rubrik Eingabegeräte

  • Möge die Macht mit dir sein: Darth Razer stellt Gaming-Peripherie im SWTOR-Design vor!

    Nach Blockbustern wie beispielsweise Starcraft II, Dragon Age II oder Battlefield 3, begleitet Razer diesmal das Release des mit Spannung erwarteten MMORPG´s "Star Wars - The Old Republic" mit einer kompletten Produktlinie im passenden Design. Selbige bestehent aus Headset, Keyboard, Mouse und Mousepad. »

  • The Lady in Red: QPAD kündigt die die MK-85- und MK-50-Tastaturen an

    Der schwedische Konzern QPAD entwickelt und vermarktet kompromisslose High-End-Periperie für ambitionierte Gamer sowie Enthusiasten. Das kleine aber feine Portfolio des Unternehmens erhält nun Zuwachs in Form von zwei mechanischen Oberklasse-Tastaturen in Form der MK-85 und der MK-50.  »

  • "Das kleine Schwarze" - Zowie stellt die AM vor

    Das Unternehmen Zowie hat sich seit seiner Gründung Ende 2008 der Herstellung hochwertiger Gaming-Peripherie verschrieben. Dabei verfolgen die Kalifornier einen eher puristischen Ansatz, der sich vom allgemeinem Trend zu aufwendiger Beleuchtung, immer höheren DPI-Werten und immer mehr Buttons abhebt. »

  • Enermax stellt neue Peripherie-Geräte "Aurora Lite Wireless" und "Brick" in edlem Alukleid vor

    Der für seine hochwertigen Netzteile bekannte Hersteller Enermax hat schon seit einiger Zeit - neben Lüftern, Gehäusen und neuerdings CPU-Kühlern - auch Peripheriegeräte im Portfolio. Für diese stellen die Taiwanesen jetzt mit der Tastatur Aurora Lite Wireless und dem USB-Festplattengehäuse Brick 3,5“ zwei neue Produkte vor. »

  • Razer speichert Peripherie-Einstellungen in der Cloud

    Die persönlichen Einstellungen für Razer-Eingabegeräte können zukünftig zentral "in der Cloud" gespeichert werden. Damit können Zocker ihre persönlichen Settings an jedem beliebigen Computer mit Internetzugang abrufen. Gerade für e-Sportler ist dies ein Vorteil, da diese ihre Settings nun auch auf fremden PC-Systemen abrufen können. »

  • Logitech kündigt Maus und Tastatur im Call Of Duty: MW3 Design an

    Seit einiger Zeit kann man vermehrt beobachten, dass Hersteller von Gaming Hardware von der Strahlkraft großer Megaseller a´la „World of Warcraft“ oder „Dragon Age“ profitieren wollen und einzelne bewährte Produkte im „Franchise- Design“ anbieten. Auf diesen Zug springt jetzt mit Logitech ein weiterer namhafter Hersteller von hochwertigen Eingabegeräten auf. Getreu dem Anspruch der Schweizer, versteht es sich dabei fast von selbst, dass man sich mit „Call of Duty: Modern Warfare 3“ eine der erfolgreichsten Shooter-Serien der letzten Jahre ins Boot geholt hat. »

  • CM Storm Xornet: Günstiger Ableger der Spawn-Gaming-Maus

    Bereits auf der diesjährigen Computex in Taipei zeigte Coolermaster am CM-Storm-Stand die abgespeckte Version der beliebten Spawn-Gaming-Maus in Form der Xornet. Obwohl sich beide Modelle gleichen, gibt es deutliche technische Unterschiede. Zudem wurde auch das Preis-Leistungs-Verhältnis deutlich optimiert. »

  • Corsair zukünftig auch mit Mäusen und Tastaturen

    Der bekannte Speicherhersteller Corsair bietet zukünftig auch Mäuse und Tastaturen an. Das ließ der Hersteller diese Woche verlauten und kündigte gleich vier neue Produkte in dieser Richtung an. Corsair versucht strikt zwischen FPS- und RPG-Spielern zu trennen, auch in Sachen Produktausstattung. »

  • Logitech Wireless Touchpad: Surfen ohne Maus

    Logitech stellt mit dem Wireless Touchpad das Apple-Pendant für Windows-Rechner vor. Dabei soll das Touchpad mit seinen zahlreichen Gesten besonders beim Surfen im Internet zu einem Komfortvorteil führen, mit seinen fünf Zoll bietet es aber auch für andere Anwendungen eine geeignete Bedienungsgrundlage. Das Gerät funkt mit einer 2,4-Gigahertz-Technologie und soll mit einer Akkuladung bis zu vier Monate betriebsbereit sein. »

  • SteelSeries Sensei: Treiber-unabhängige Gaming-Maus auf der IFA ausprobiert

    Auf der IFA 2011 in Berlin hatten wir die Chance, die SteelSeries Sensei Gaming-Maus auszuprobieren. Die Maus zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass sämtliche Einstellungen der Maus über das interne Display vorgenommen werden können. Damit ist die Maus komplett unabhängig von einem Treiber, und damit auch von einem bestimmten Betriebssystem. »

Anzeige

Preisvergleich