Sharkoon PureWriter: Flache Tastatur bekommt jetzt den Nummernblock

Die PureWriter TKL hat Sharkoon erst kürzlich vorgestellt - zu selbiger gesellt sich nun die PureWriter in voll ausgewachsener Variante inklusive Nummernblock. Hauptmerkmal ist weiterhin die extrem flache Bauweise, bei der erneut spezielle Kailh-Schalter genutzt werden.

Mechanisch und flach ist so langsam in: Denn neben Tesoro oder Cherry führt inzwischen auch Sharkoon mit der PureWriter flache Tasten zusammen mit flachen Schaltern ein. Genutzt wird dafür Kailhs Eigenentwicklung in Form der Chocolate-Tastern, bei der allerdings Sharkoon nur Rot und Blau zur Wahl stellt. Die Farbkodierungen deuten es bereits an: Bekannterweise verfügen die Blue-Schalter über ein charakteristisches Klicken, lösen also mit einem fühl- und hörbaren Geräusch aus. Die Reds hingegen haben einen etwas geringeren Auslösewiderstand und sind beim Betätigen relativ leise.

Gegenüber bereits bekannten Lösungen mechanischer Bauansätze kommt Kailh mit der Chocolate-Serie auf eine erheblichgeringe Gesamthöhe - trotz der Nutzung eines ffenen Aufbaus, bei der die Tasten samt Schalter direkt auf der Aluminium-Oberplatte montiert sind. Die Ausstattung der puristisch aussehenden Tastatur erweitert Sharkoon um Medien-Tasten. Standard ist bei beiden Schaltertypen jedoch die blaue Tastenbeleuchtung, die sich mit verschiedenen Effekten über direkte Tastenbefehle steuern lässt. Andere Farben sind jedoch nicht mit an Bord. Die PureWriter von Sharkoon ist ab sofort zu Preisen von rund 80 Euro erhältlich. Ein Testmodell mit Schaltern vom Typ Blue ist bereits auf dem Weg in die Redaktion.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen