Neues Topmodell: Mionix zeigt die Naos 8200 Gaming-Maus

Das schwedische Unternehmen Mionix stellt einen neuen Gaming-Nager vor: Das Modell mit der Bezeichnung "Naos 8200" ist laut dem CEO Peter Nygen, "Das Beste, was der Hersteller je produziert hat". Hierfür wurde der jüngste Naos-Ableger mit zahlreichen Funktionen ausgestattet, die dem Spieler in den heftigsten In-Game-Gefechten helfend zur Seite stehen.

Der Peripheriehersteller Mionix hat mit der neuen Speerspitze Naos 8200 eine Gaming-Maus vorgestellt. Wie der Name schon andeutet, verfügt das jüngste Modell über einen präzisen Laser-Sensor mit einer Abtastrate von 8.200 DPI. Zusätzlich kann der Nutzer drei selbst angelegte DPI-Einstellungen speichern. Um das Spielen und Arbeiten mit der Naos 8200 so komfortabel wie möglich zu gestalten, stehen sieben programmierbare Tasten bereit. Ein weiterer Profil-Schalter erlaubt das schnelle Wechseln zwischen den fünf Voreinstellungen während des Spielens. 

Zur weiteren Ausstattung gehört ein 32-Bit-ARM-Prozessor mit einer Geschwindigkeit von 72 Megahertz, eine individalisierbare LED-Beleuchtung sowie ein filigranes, ergonomisches Design. Ab sofort ist die Naos 8200 von Mionix vorbestellbar und wird in Kürze für rund 90 Euro hierzulande in den Händlerregalen stehen.

Bei Amazon ist Peripherie von Mionix erhältlich.

Kommentare

Neues topmodell? Die daten lesen sich wirklich gut...

Aber...wer ist mionix?;D

geschrieben am 12.12.2012 um 12:16 Uhr

ist bestimmt der selbe sensor wie bei der Logitech G600, ist ja so ein standart-sensor

geschrieben am 12.12.2012 um 12:23 Uhr

sieht nicht so schlecht aus aber ich muss auch ganz ehrlich gestehen, dass ich mionix nix kenne :)

Aber ich habe sowieso das Gefühl, dass es zur Zeit so die einen oder anderen hersteller gibt, die verstärkt versuchen den Gamemaus Markt ein wenig durchzuschütteln. Bin da letztens auch z.B. über Leetgion gestolpert, die ich auch noch nicht kannt (was allerdings auch an mir liegen kann da ich den markt nicht so aktiv verfolge)

geschrieben am 12.12.2012 um 13:53 Uhr

Leetgion is glaub ich ne chinesische marke...sind mir optisch jedenfalls positiv aufgefallen, aber zur qualität kann ich nix sagen...
Bei mir leiden mäuse zwar nicht unter abrupter überbelastung, aber steter tropfen höhlt auch den stein;D

geschrieben am 12.12.2012 um 14:09 Uhr

Schaut gut aus, dürfte nur zu groß für meine Hand sein. :)

Wer Mionix nicht kennt, soll sich mal die Zibal 60 angucken.

geschrieben am 12.12.2012 um 15:51 Uhr

Hi zusammen,
also die NAOS 5000 / 3200 sind sehr gute Mäuse, die sich in ihrer Preisklasse vor den Konkurrenten von Logitech, Roccat, Razer etc. nicht verstecken müssen. Die 3200 hat einen LED-Sensor, über die kann ich aus persönlicher Erfahrung nicht viel sagen...mit der 5000er habe ich längere Zeit gezockt und war sehr zufrieden....
Im Vergleich zur 5000er wurde bei der neuen 8200er im Wesentlichen der Laser ausgetauscht (ADNS-9500 mit 5040 dpi gegen ADNS 9800 mit 8200 dpi). Nach meinen persönlichen Erfahrungen mit der Kone (ADNS-9500) und der Kone XTD (ADNS 9800) hält sich der Mehrwert dieses Sensor-Upgrades in überschaubaren Grenzen... um nicht zu sagen "gleich Null". D.h. wer schon eine NAOS 5000 sein eigen nennt, dem würde ich von einem Austausch abraten, allen anderen (die abseits des Mainstream nach einer hochwertigen und exklusiven Maus suchen und über das nötige Kleingeld verfügen), kann ich die neue Mionix-Maus aber besten Gewissens ans Herz legen: eine aus meiner Sicht unübertroffene Ergonomie, gepaart mit einer hervorragender Verarbeitung und dem aktuellen "Flagship-Sensor" aus dem Hause Avago.... was soll da bitte schief gehen (zumindest wenn für die 8200er die gleichen Standards bezügl. Qualität gelten, wie für die Vorgängerin) ? Und Last but not Least: Die Naos-Mäuse sehen auch noch echt "sexy" aus.... typisch Schwedinnen eben... ;)
Gruß Andreas
PS: natürlich hat auch Mionix die typischen "Probleme" der Lasersensoren (Stichwort positive Acceleration) nicht aus der Welt geschafft. Wer diesbezüglich also empfindlich ist, dem seien die üblichen Verdächtigen mit LED-Abtastung wie zB. die Zowie AM oder die Roccat Savu ans Herz gelegt, welche eine noch genauere Umsetzung der Mausbewegung bieten.

geschrieben am 13.12.2012 um 15:04 Uhr

Zum Thread im Forum