Logitech G613 und G603: Wireless Maus und kabellose Tastatur mit mechanischen Switches

Zur IFA 2017 hat Logitech interessante Gaming-Peripherie im Gepäck, die so wirklich nicht als solches zu identifizieren ist. Dementsprechend zeitlos und weniger verspielt fallen die Eingabegeräte aus, welche beide kabellos betrieben werden.

Logitech schickt eine weitere Gaming-Maus ins Rennen. Die G603 Lightspeed Wireless Gaming Maus soll "die nächste Generation" darstellen - unter der Haube gibts den hauseigenen, optischen HERO-Sensor mitsamt der Lightspeed-Technik. Hinter HERO verbergen sich mit High Efficiency Rated Optical Sensor mehrere Begriffe - zusammengefasst aber gibts laut Logitech eine lange Akkulaufzeit mit einer Angabe von 500 Stunden, gepaart mit einer hohen Präzision. So kann die Sensorik mit 12.000 DPI abtasten - ohne störende Beschleunigung.

Ebenfalls neu und mindestens genauso interessant ist die neue, mechanische Tastatur, welche ebenfalls ohne Kabel auskommt. Die Logitech G613 kommt ebenfalls mit Lightspeed - das ermöglicht schnelle Reaktionszeiten von einer Millisekunde. Als Sahnehäubchen gibts Multi-Device-Support dank Bluetooth-Konnektivität. Die Laufzeit wird mit bis zu 18 Monaten angegeben - benötigt werden zwei herkömmlöiche AA-Batterien. Bei der Technik unter den Tastenkappen vertraut Logitech abermals auf die eigenen Romer G-Switches. Selbige lösen bei einer Distanz von 1,5 Millimetern bei einer Betätigungskraft von 45 Gramm aus. 

Neu ist auch ein Mauspad mit dem G840. Als extra großes Pad passt hier drauf nicht nur die Maus, sondern auch die Tastatur. Ab sofort soll der neue Nager G603 Lightspeed mitsamt der G613 Lightspeed erhältlich sein. Kunden müssen für die Maus rund 80 Euro in die Hand nehmen - die Tastatur kommt mit einer UVP von 149,00 Euro in den Handel.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen