G305: Lange Akkulaufzeit und mit Lightspeed zum fairen Preis

Die neue G305 von Logitech wird in ein hart umkämpftes Feld positioniert, bei dem ambitionierte Spieler, als auch Sparfüchse zufrieden sein sollen. Kabellos und mit aktuellster Technik aus dem eigenen Hause bringt der Nager ein Gewicht von 99 Gramm auf die Waage.

Logitech zeigt die neue G305, die mit rund 60 Euro für eine kabellose Spielermaus relativ preiswert ist. Dafür erhält der Käufer unter anderem die Lightspeed-Technologie, die bisher den teureren Ablegern vorbehalten war. Damit ist beim Zocken die Latenz auf eine Millisekunde reduzierbar, was allerdings auf die Akkulaufzeit geht. Wenn eine Ladung so lange wie möglich halten soll, dann müssen acht Millisekunden Latenz ausreichen. So oder so bringt es die G305 auf 250 Stunden im schnellen "Gaming-Modus", die maximale Laufzeit gibt der Hersteller mit etwa neun Monaten an. Genutzt werden normale AA-Batterien, wahlweise kann der Nutzer auf wiederaufladbare Batterien zurückgreifen.

Bei der Sensorik vertraut Logitech auf einen der optischen Art vom Typ Pixart 3366 mit einer maximalen Abtastrate von 12.000 dpi. Die beide Haupt-Tasten halten 10 Millionen Betätigungen stand, zusätzlich gibts zwei weitere Tasten an der linken Flanke. Mit dem Rechner verbunden wird die Maus über den bewährten Nano-Empfänger (USB). In Kürze ist die G305 in den Farben Schwarz und Weiß zum Preis von etwa 60 Euro erhältlich.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Issam Ammour

Datum:
16.05.2018 | 10:29 Uhr
Rubrik:
Eingabegeräte

Anzeige

Preisvergleich