Samsung stellt neue 970 PRO und 970 EVO-Serie M.2-SSDs vor

Samsung bringt die neue Generation an M.2-SSDs mit NVMe-Unterstütztung demnächst auf den Markt. Namentlich sollen die 970 Pro- sowie die 970 Evo-Serie die Vorgänger beerben und in Sachen Leistung und Langelebigkeit die Messlatte höher legen. 

Samsung aktualisiert das eigene SSD-Lineup mit der 970 Pro und 970 Evo für Endkunden. Beide Ausführungen setzen auf den M.2-Formfakter und beherrschten NVMe, angebunden über eine PCIe Gen3 x4-Schnittstelle. Mit der 970 Pro wollen die Südkoreaner an die Spitze und für Enthusiasten sowie Power-User den Datenträger erster Wahl bieten: 3.500 MB/s lesend sowie bis zu 2.700 MB/s schreibend sprechen für die Pro, die EVO schafft lesend ähnliche Transferraten, unterliegt allerdings schreibend mit weiterhin recht schnellen 2.500 MB/s. Die Leseraten sind laut Hersteller im Vergleich zur Vorgängergeneration um bis zu 30 Prozent beschleunigt worden - möglich machts die jüngste V-NAND-Speichertechnik mitsamt des modernen Phoenix-Controller, so Samsung. 

Beide SSD-Serien kommen mit einer Herstellergarantiezeit von fünf Jahren oder einer garantierten Laufzeit von 1.200 Terabyte zum Kunden. Das sind laut Samsung 50 Prozent mehr als die letzte Generation geboten hat. Los geht es bei der 970 EVO ab 250GB (bis 2TB), die 970 Pro ist zum Start nur mit 512GB und 1TB Kapazität erhältlich. Die neuen Samsung-SSDs werden ab dem 7. Mai ausgeliefert.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen