OCZ kündigt Agility-4-SSD mit Indilinx-Controller an

Der Speicherspezialist OCZ gab kürzlich via Pressemitteilung bekannt, dass die die Agility-Baureihe die nunmehr vierte Generation erreicht. Doch neben der Namensänderung zieht nun auch der hauseigenen Indilinx-Controller in die kommende SSD-Serie ein, wodurch der Hersteller hohe Performance selbst über längere Zeit garantiert.

OCZ baut das hauseigene SSD-Portfolio mit einem neuen Vertreter der Agility-Riege aus. Der angekündigte Datenträger wird anstatt eines Sandforce-Controllers, einen Everest-2-Chip von Indilinx beherbergen. Damit erreicht die Agility 4 je nach Kapazität eine Lese- und Schreibrate von bis zu 400 MB/s. Die Performance bei zufälligen 4K-Schreibzugriffen ist mit 85.000 IOPS angegeben. Demnach wird auch die Anbindung der SSD über eine SATA-6Gb/s-Schnittstelle realisiert.

Die Agility 4 stellt das etwas günstigere Schwestermodell der Vertex 4 dar, kann aber mit einer verbesserten Fehlerkorrektur gegenüber der dritten Generation und dynamischen Wear-Leveling sowie dem TRIM-Befehl aufwarten. Laut OCZ sollen Kapazitäten von 64 über 128 und 256 bis hin zu 512 Gigabyte reichen. Die Preise werden mit 75 Euro für das kleinste und 490 Euro für das größte Modell angegeben. Die Agility-4-Ableger sollen in wenigen Wochen erhältlich sein.

SSDs von OCZ sind in großer Anzahl bei Amazon erhältlich.

Kommentare

sind doch eh nur umgelabelte Marvell Controller. :sleep
andere Firmware und schon heissen se Indilinx :mecker
http://www.pc-max.de/news/datentraeger/ocz-indilinx-everest-2-ein-marvell-controller-update

geschrieben am 30.05.2012 um 12:43 Uhr

hmm..das ist natürlich frech mitm umlabeln...:D mal sehen ob die flott ist... ;)

geschrieben am 30.05.2012 um 13:18 Uhr

naja bin mal gespannt was die sie kann

geschrieben am 30.05.2012 um 16:45 Uhr

OCZ - von denen kommt mir keine Hardware mehr unter, egal, wie performant oder zuverlässig die Komponente auch angepriesen werden mag.

Mit der Vertex 2 E hatte ich dermaßen Ärger, der Wechsel auf Intel und Samsung hat sich mehr als gelohnt. SSDs ja, OCZ definitv nicht.

geschrieben am 03.06.2012 um 17:50 Uhr

OCZ - von denen kommt mir keine Hardware mehr unter, egal, wie performant oder zuverlässig die Komponente auch angepriesen werden mag.

Mit der Vertex 2 E hatte ich dermaßen Ärger, der Wechsel auf Intel und Samsung hat sich mehr als gelohnt. SSDs ja, OCZ definitv nicht.

Genau das hatte ich auch! Allerdings mit drei Agility 2 von OCZ. Nie wieder!

geschrieben am 04.06.2012 um 08:29 Uhr

Ich hatte das Gegenteil - Kingston SSD hatte ich richtig viele Probleme, dann kam die Agility III und ich war sehr zufrieden - allerdings auch erst nach dem Firmware Update, ohne welches es anfangs Probleme gab.
Ist ja leider oft so, dass man mal gute und mal schlechte Erfahrungen mit diversen Herstellern macht, wo Andere das Gegenteil erfahren haben.

Grüße

geschrieben am 04.06.2012 um 21:41 Uhr

Die Liste der Beiträge wurde auf die 6 neuesten begrenzt.
Den gesamten Thread kannst Du im Forum lesen.

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen