Neue NVMe SSDs von Samsung stehen in den Startlöchern

NVMe SSDs sind zwar noch sehr teuer, doch aufgrund der hohen Geschwindigkeit sehr beliebt. Hersteller Samsung kann sich hier, wie auch in vielen anderen Bereichen, weit vorne am Markt behaupten. Damit das so bleibt, gibt es bald die Nachfolger zu den aktuellen 960 Evo/Pro Modellen.

Der Trend bei Speichermedien geht in Richtung NVMe. Der Preis pro Gigabyte ist bei den SSDs im M.2 Format zwar noch ziemlich hoch, aber die kleinen Speicherchips verbreiten sich mehr und mehr. Dies zeichnet sich auch dadurch ab, dass die Hersteller von Mainboards vermehrt auf M.2 Slots setzen und teilweise sogar zwei bis drei der Anschlüsse vorsehen.


Die nächste NVMe-Generation von des koreanischen Herstellers wird wahrscheinlich auf den Namen "Samsung 970" und "Samsung 980" heißen, jeweils mit dem Zusatz "Pro", beziehungsweise "Evo", je nach Ausstattung. Diese wird bei beiden Modellen auf der selben Grundlage basieren: Einem 64 Layer V-Nand Speicher mit 3 Bit pro Zelle. Die beiden neuen Speicher werden einmal in 512GB und 1TB angeboten.


Samsungs neue Speichermedien sind tatsächlich schon in einem Onlineshop gelistet: Sailback.com, ein Vertrieb in Vietnam, bietet online einen Umrechner an. Die beiden SSDs kosten dort umgerechnet 223 US-Dollar (512GB) und 439 US-Dollar (1TB). Wann die Speichermedien bei uns erhältlich sein werden, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Ralf Neumann

Datum:
16.10.2017 | 11:03 Uhr
Rubrik:
Datenträger
Quelle:
Tomshardware
Tags:
960 970 980 Evo M.2 Mainboard NVMe Pro Samsung Speicher SSD

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen