Intel Optane SSD für Desktops verfügbar

Seit der Marktreife von Intels Speichertechnologie 3D XPoint im Jahr 2015 gab es nur Hardware für Server und die dazu passende Kundschaft. Mit dem Modell 900P erscheint nun auch eine PCIe-SSD für den Consumermarkt und soll sowohl schneller, als auch langlebiger sein als andere SSD-Speichermedien.

Ab letztem Freitag kann man die Intel Optane SSD 900P kaufen. Statt eines herkömmlichen NAND-Speichers setzt man nun auf die im Jahr 2015 vorgestellte 3D XPoint-Technologie. Diese soll sowohl schneller, als auch langlebiger als NAND-Speicher sein. Da der heimische PC nicht ausschließlich zum Spielen benutzt wird, sorgt Intel mittels Treiberunterstützung auch dafür, dass Softwareentwicklung, 3D-Rendering, komplexe Simulationen und viele andere Arbeiten von dem neuen Speicher profitieren.


Die Intel Optane SSD 900P gibt es als NVMe PCIe 3.0 x4 mit 280GB und 480GB und im U.2 Standard mit 280GB im 2,5 Zoll Formfaktor. Bei der Lebensdauer verspricht der Hersteller eine Schreibrate vom zehnfachen der Kapazität pro Tag. Das garantiert Intel für volle fünf Jahre. Obendrauf liegt jeder SSD ein Code für das Spiel "Star Citizen" bei. Preislich liegt die 900P PCIe mit 480GB bei 1050 Euro, die beiden 280GB Versionen schlagen mit 590 Euro zu buche.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Ralf Neumann

Datum:
30.10.2017 | 09:32 Uhr
Rubrik:
Datenträger
Quelle:
Hexus
Tags:
900p Intel NVMe Optane PCIe Speicher SSD Star Citizen U.2

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen