CES 2018: SanDisk mit mehreren neuen Speicherlösungen

Auf der CES wartet SanDisk mit mehreren neuen Produkten auf, die als Speicherlösungen für Endbenutzer gedacht sind. Dazu gehört auch ein extrem kompakter USB-Stick mit USB C und 1 Terabyte Speicher.

Bereits auf der IFA 2017 vor knapp sechs Monaten sorgte SanDisk mit der ersten 400GB-microSD-Karte für Aufsehen. Auf der CES 2018 zeigte das Unternehmen nun auch den bisher kleinsten USB-Stick, welcher über Terabyte Speicher und USB-C als Schnittstelle verfügt. Gleichzeitig hat man den nach eigenen Angaben kompaktesten USB-Stick mit 256GB Speicher enthüllt unter der Bezeichnung Ultra Fit USB 3.1. Genaue Informationen zu Preis und Markteinführung der neuen Sticks gibt es bisher noch nicht.

Auch im Bereich externe SSDs gibt es Neuigkeiten: Gezeigt wurden Modelle der Reihe Extreme Portable SSD mit 250GB, 1TB und 2TB zu Preisen von 99, 249 und 699 US-Dollar. Sie bieten je eine Geschwindigkeit von maximal 550MB/s und sind nach dem IP55-Standard wasser- und staubgeschützt.

Beim Mutterkonzern Western Digital, dem auch SanDisk angehört, gibt es unter dem Namen My Passport Wireless ebenfalls neue Datenträger. Die SSDs bieten ebenso zwischen 250GB und 2TB, sollen sich dank der Wireless-Funktion aber vor allem für Fotografen eignen und all jene Nutzer, die häufig unterwegs sind. Geboten wird hier eine kabellose Übertragungsrate von bis zu 309MB/s und ein Support für den Datenaustausch mit Drittanbieter-Apps. Die Wireless-Funktion kostet gegenüber den vorher genannten SSDs einen Aufpreis von rund 100 US-Dollar.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen