" />

be quiet! präsentiert fünf neue Kühler

Mit den beiden Modellen der "Dark Rock C1"-Serie (unser Test) ist dem Netzteilspezialisten be quiet! Anfang des Jahres ein durchaus gelungener Einstieg in den hart umkämpfen Kühlermarkt gelungen. Auf der Computex 2011 hat man nun etwas überarbeitete Versionen der beiden Kühler vorgestellt. Hinzu gesellen sich auch noch zwei Produkte für den Mainstream-Markt sowie ein Prototyp.

Viel verändert hat sich bei den "Dark Rock C2" dabei allerdings nicht. Neu ist hier vor allem der Einsatz von 135-Millimeter-Lüftern aus der hauseigenen SilentWings-Serie. Zudem will man auch das oftmals kritisierte Montagesystem etwas überarbeitet und verbessert haben. Die restlichen Ausstattungsmerkmale entsprechen dabei den Vorgängern. So kommt der "Dark Rock Pro C2" weiterhin mit sieben 6-Millimeter-Heatpipes und zwei großen Kühltürmen daher. Der "Dark Rock Advanced C2" kann immer noch mit ganzen sechs 6-Millimeter-Heatpipes aufwarten, setzt jedoch auf ein konventionelles Tower-Layout. Beiden gemein ist weiterhin auch das schwarze Finish sowie die Abdeckplatten aus gebürstetem Aluminium.

Dieses Video wird von unserem Partner HardwareClips gehostet. Das Video-Portal ist spezialisiert auf Videoclips rund um den Computer. Jeder User kann dort eigene Videos hochladen. Vom Messe-Video über Werbespots bis zum eigenen Casecon findet ihr alles auf Hardwareclips.com!

Brandneu hingegen ist die "Shadow Rock"-Reihe. Selbige zielt dabei vor allem auf den Mainstream-Markt ab und wurde dementsprechend abgespeckt. Gespart wurde dabei an der schwarzen Vernickelung und an den Aluminiumabdeckungen. Zudem kommt der "Shadow Rock Pro" nur noch mit vier 6-Millimeter-Heatpipes daher, beim Lüfter vertraut man auf einen 120-Millimeter-SilentWings-Lüfter. Deutlich schmäler und mit drei 8-Millimeter-Heatpipes ausgestattet ist zudem der "Shadow Rock Advanced". Auf den Markt kommen sollen die beiden Kühler im September.

Zu guter Letzt zeigte man uns noch einen Prototypen eines Top-Flow-Kühlers. Bei selbigen vertraut man auf die Power von vier 8-Millimeter-Heatpipes in Kombination mit einem 135-Millimeter-SilentWings-Lüfter. Platz für einen zweiten Windmacher wäre zudem ausreichend vorhanden. Wann genau dieser Kühler auf den Markt kommen wird, konnte man uns allerdings nicht sagen.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen