Vier neue Headsets aus dem Hause Bose

Bose präsentiert für sein mobiles Standbein nun vier neue Headsets, die in unterschiedlichen Bereichen ihre Anwendung finden. Vom Sport-Ohrhörer mit Pulsmessung bis hin zum Over-Ear-Modell mit Noise Cancelling ist alles ab 180 Euro mit dabei.

Bose, einst Synonym für – trotz aus konventioneller Sicht abgedrehter Technik – ansprechend klingender Lautsprecher, hat sich in den letzten Jahren sehr auf die vernetzte Unterhaltung und das mobile Leben mit Musik konzentriert. Jetzt stellte das Unternehmen die vier Headset-Modelle QC35, QC30, SoundSport und SoundSport Pulse vor. An der Spitze steht das Around-Ear-Headset QC35. Dank der Quiet-Comfot-Technologie zur Unterdrückung unerwünschter Nebengeräusche soll dieses Konzept ungestörtes Musikwiedergabe ermöglichen. Die Prozessoren und Verstärker werden über einen integrierten Lithium-Ionen-Akku gespeist, der bis zu 20 Stunden durchhalten soll. Wird das Headset verkabelt genutzt (und die Verstärker nicht benötigt), dann soll sich die Laufzeit verdoppeln. Hochwertige Materialien sollen auch lange Sessions bequem machen. Aufgrund seiner geringeren Abmessungen soll das In-Ear-Halsband QC30 nur Akkukapazität für die - im Vergleich - halbe Laufzeit integrieren können. Sechs Mikrofone sollen der Noise-Cancellation-Technologie Quiet Comfort das Material für die Unterdrückung der Nebengeräusche zur Verfügung stellen, die in ihrer Intensität an den eigenen Geschmack angepasst werden kann. Wie das QC30 sollen auch die beiden Sport-Headsets SoundSport und SoundSport Pulse mit StayHear-Einsätzen ausgestattet sein. Die sollen der natürlichen Form des Ohres angepasst sein und in verschiedenen Größen kommen.

Die SoundSport-Modelle sind aus weichem Silikon gefertigt und sollen schweiß- und wasserresistent sein. In der Zuleitung gibt es eine Fernbedienung, in die auch das Mikrofon für die Freisprechmöglichkeit eingelassen ist. Zwar kommen die Sportmodelle ohne die QC-Technologie, aber die Regenschirmform der Einsätze soll Umgebungsgeräusche in weitem Umfang unterdrücken. SoundSport Pulse soll gegenüber dem Basismodell mit einer präzisen Pulsmessung ausgestattet sein, die der von Brustgurten nicht nachsteht. Die Werte werden über Bluetooth an die Bose Connect App oder Sportapps wie Runkeeper und Endomondo übertragen. Alle Geräte können per Bluetooth an ein mobiles Gerät angekoppelt werden. Zusätzlich unterstützen sie NFC, damit diese Kopplung auf einen einfachen Fingertipp erledigt ist und die Kopfhörer auch als Freisprecher genutzt werden können. Der QC35 kann schon jetzt in Schwarz und Silber zum Preis von 379,95 Euro vorbestellt werden. Auf den QC30 in Schwarz, der 299,95 Euro kosten soll, muss man noch bis September warten. Der SoundSport ist ebenfalls jetzt schon in Schwarz und Aqua für 179,95 Euro verfügbar (ab September auch in Zitronengelb) und der SoundSport Pulse wird für 229,95 Euro ab Anfang September in Power Red zu kaufen sein.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Jonathan Klein

Datum:
07.06.2016 | 14:09 Uhr
Rubrik:
Audio
Quelle:
Computerbase
Tags:
Bose QC 30 QC35 SoundSport SoundSport Pulse

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen