IFA 2013: Rapoo zeigt neue Mobil-Lautsprecher A300, A500, A600 und A800

Rapoo hat am eigenen Stand auf der IFA 2013 in Berlin einige neue Produkte präsentiert und damit unter anderem eine Reihe mobiler Lautsprecher vorgestellt. Die kompakten, bunten Speaker namens "A300", "A500" und "A600" sowie das Flaggschiff A800 verfügen natürlich - wie von Rapoo gewohnt - über Wireless-Features, welche das drahtlose Verbinden von Audioquellen ermöglichen.

Der Hersteller Rapoo feierte auf der IFA 2013 in Berlin das erste erfolgreiche Jahr in Europa und präsentierte einige neue Produkte, die wie gewohnt eine ansprechende Optik und durchdachte Wireless-Features aufweisen. Wir konnten uns am Stand des Herstellers ein Bild der neuen, mobilen Lautsprecherserie machen. Die Modelle namens "A300", "A500" und "A600" sind in verschiedenen, bunten Farben erhältlich und ermöglichen die drahtlose Anbindung einer Audioquelle mittels Near-Field-Communication (NFC) sowie Bluetooth 4.0. Mittels Dual-Mode und Multipoint-Connection können dabei auch mehrere Geräte gleichzeitig mit dem jeweiligen Lautsprecher verbunden werden.

Alle Lautsprecher besitzen ein Control-Panel auf der Oberseite, über welches sich Standardfunktionen wie „lauter/leiser“ oder „Play/Pause“ realisieren lassen und erkennen bei der Verwendung mit einem Smartphone als Audioquelle sogar eingehende Anrufe, bei denen dann automatisch auf Telefonbetrieb umgeschaltet wird. Sogar die Benutzung als Freisprechanlage für Telefonate und Konferenzschaltungen ist mit den stylischen Geräten möglich.

Die beiden Modelle A300 und A600 verfügen über die neue Radiation-Airflow-Invert-Technologie des Herstellers, mit der eine zusätzliche Frequenzverstärkung tiefer Frequenzen erreicht wird. Dem größeren Modell ist zudem ein Dual-Mikrofon mit aktiver Rauschunterdrückung eigen, welches für eine bessere Sprachqualität sorgen soll.

Auch das Rapoo-Flaggschiff namens "A800", welches im Rahmen der CeBIT 2013 bereits unter dem Namen "A8060" angekündigt wurde, konnten wir erneut unter die Lupe nehmen. Das überarbeitete Modell bietet nun, wie die kleineren Modelle, NFC und Multipoint-Connection sowie einen Annäherungs-Sensor, welcher die Tasten des Controlpanels aufleuchten lässt, sobald der Nutzer sich dem Gerät nähert.

Die kleinen Lautsprecher-Modelle sollen ab Anfang Dezember für einen empfohlenen Verkaufspreis von 59,99 Euro für den A300, 79,99 Euro im Falle des A500 respektive 99,99 Euro für den A600 europaweit erhältlich sein. Das Flaggschiff A800 soll bereits im November für einen Preis von 149,99 Euro auf dem europäischen Markt erscheinen.

Produkte des Herstellers Rapoo finden sich auf Amazon.

Kommentare

Mit flippigen Farben :) Der Preis geht auch in Ordnung.

geschrieben am 08.09.2013 um 19:58 Uhr

Ja echt toll, damit die ganzen coolen Kiddies ihre Mukke in der Bahn noch lauter mit ihrer Umwelt teilen können. Am liebsten würd ich denen eine klatschen.

Ich halte nicht viel von diesen kleinen Brüllwürfeln.

geschrieben am 09.09.2013 um 02:19 Uhr

Ich auch nicht, zumal die Innovation längst "weg is", alle springen auf diese schiene auf, und wenn man son ding hat, will mans auch benutzen, das machen viele leider so, wie phanta sagt.. in der öffentlichkeit..

heutzutage will man halt auffallen - wobei das farbsortiment und der preis wirklich ok ist. mag ja schön sein, wenn man niemanden damit stört - aber auch nur dann.

geschrieben am 10.09.2013 um 07:38 Uhr

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen