Alle Meldungen aus der Rubrik Weltgeschehen

  • GTA 5: Bestverkauftes Medienprodukt aller Zeiten

    Obwohl der Release von GTA5 inzwischen fünf Jahre her ist, sorgt der Titel des Entwicklers Rockstar Games immer noch für Schlagzeilen. Laut MarketWatch handelt es sich dabei sogar um das bestverkaufte Medienprodukt aller Zeiten. »

  • Razer Game Store: Neuer Shop für digitale Spiele

    Der bekannte Peripheriehersteller Razer startet mit einem eigenen Online-Shop für digitale Spiele durch. Der sogenannte Razer Game Store verkauft nur "100 Prozent" lizensierte offizielle Spiele-Keys und arbeitet dafür auch direkt mit den Entwicklern und Publishern zusammen. »

  • Siri soll besser werden: Googles KI-Chef wechselt zu Apple

    Apples eigener Assistent Siri ist inzwischen so einige Jahre alt - die oft jüngere Konkurrenz hat den ersten iPhone-Assistent aber schon teilweise weit hinter sich gelassen. Apple handelt nun und heuert keinen geringeren als Googles ehemaligen KI-Chef an. »

  • China: Rotlichtverstöße werden direkt per Messenger am Smartphone bestraft

    China arbeitet schon seit längerem an einer virtuellen Intelligenz, welche Rotlichtverstöße im Straßenverkehr automatisch erkennt und bestraft. Bisher wurden betroffene Personen "nur" öffentlich an den Pranger gestellt - bald sollen sie aber auch direkt per privater Nachricht über die die entsprechende Strafe informiert werden. »

  • Wegen Datenskandal: Facebook verschiebt Vorstellung seines Smart Speakers

    Offenbar wollte Facebook bei seiner kommenden Entwicklerkonferenz im Mai seinen ersten eigenen Smart Speaker präsentieren. Nach dem aktuellen Datenskandal soll sich die Vorstellung auf unbestimmte Zeit verschoben haben. »

  • Eiskalt: Elon Musk löscht innerhalb weniger Stunden Facebookpages von Tesla und SpaceX

    Nachdem ein Twitter-User Elon Musk dazu aufgefordert hat, als Reaktion auf den Facebook-Datenskandal die entsprechenden Unternehmensseiten zu löschen, nahm Musk die Challenge kurzerhand an - und löschte die Seiten innerhalb weniger Stunden. »

  • Youtube will Nutzer indirekt zu Musikabos drängen

    Inzwischen wird Youtube zu einem großen Teil zum passiven Musikhören genutzt, was Google jedoch wenig gefällt. Nutzer sollen daher mit neuen Methoden dazu gebracht werde, stattdessen den kommenden, hauseigenen Bezahldienst für Musikstreaming zu abonnieren. »

  • OpenSCHUFA: Initiative gegen Intransparenz kommt in Gang

    Unter der Initative OpenSCHUFA wollen Bürgerrechtler und Journalisten gegen die intransparente und unnachvollziehbaren Scorings der Schufa vorgehen. Inzwischen ist das Projekt in Gang gekommen und konnte auch die erste Finanzierungshürde erreichen. »

  • Dragon Ball Super: Riesige Streaming-Events in Mittel- und Südamerika

    Um den finalen Kampf der Animeserie Dragon Ball Super zu feiern, waren viele Livestreaming-Events in mehreren amerikanischen Ländern mit organinisiert worden - selbst von offiziellen Behörden. An sich wäre das ein voller Erfolg, doch das zuständige Animationsstudio aus Japan war weniger begeistert. »

  • Apple: IOS App Store in Iran gesperrt

    Gestern mussten Nutzer von Apple Geräten in Iran feststellen, dass sie nicht mehr auf den IOS App Store zugreifen können. Zurückzuführen ist das Ganze wohl auf eine komplette Sperrung, die jeden Nutzer mit einer iranischen IP-Adresse blockt. Grund dafür sind möglicherweise neue US-Sanktionen. »

Anzeige

Preisvergleich