Alle Meldungen aus der Rubrik Software

  • Kurioses: Twitter kauft Maschine, welche aus Tweets lernen soll

    Wer sich auf sozialen Netzwerken herumtreibt weiß, dass die Pinnwand von Beiträgen übersäht ist, mit denen der User nichts anfangen kann. Um dieses Problem der Vergangenheit angehören zu lassen, kaufte der amerikanische Netzwerk-Gigant die junge Firma namens Whetlab, welche an einer Maschine arbeitet, die sämtliche Tweets analysiert, daraus lernt und so nur passende Beiträge bereit stellt. Zudem sollen anstößige Inhalte sofort ausgeblendet werden. »

  • Apple: Hauseigener Streaming-Service enthüllt und auch für Android angekündigt

    Wo einst Musik im Handel oder Online als Album gekauft wurde, nutzen immer mehr Musiksuchende Plattformen wie Spotify , da im Rahmen eines Abonnements eine unbegrenzte Menge an Titeln gehört werden darf. Apple scheint diesen Trend registriert zu haben und möchte nun mit dem hauseigenen „Apple Music“ ebenfalls einen Stück des Kuchens gewinnen. Auch für Android-Nutzer wird die Applikation zugänglich sein. »

  • Windows 10: Releasedatum bekannt

    Im Vorfeld munkelte man viel um einen möglichen Release des neuen Betriebssystem von Microsoft - der Sommer 2015 stand hierbei bislang im Fokus. Jetzt scheint der Termin fristgerecht gesetzt: Am 29. Juli soll Windows 10 bei den Händlern ausliegen und erhältlich sein, das gab man seitens Microsoft bekannt. »

  • Asiatischer Programmierer demonstriert ersten Browser-Hack für die Apple Watch

    Das technische Geräte können oft mehr als das, was der Hersteller reklamiert, wie oft junge talentierte Programmierer beweisen. Der letzte Meisterstreich eines asiatischen Studenten, welcher unter dem User-Name Comex bekannt ist, zeigte in einer kurzen Videodemonstration, wie er im iOS-Stil eine Art Browser auf der Apple-Smartwatch bediente. Erwarten sollte man nicht zu viel, da es nur ein Beispiel für das Potential der Armbanduhr ist.  »

  • iOS 8: Massive Sicherheitslücke könnte Apple-Produkte lahmlegen

    In der erst kürzlich abgehaltenen RSA-Konferrenz in San Francisco wurde eine fatale Sicherheitslücke offen gelegt, welche sämtliche iOS-Produkte nutzlos machen könnte. Bei dem vermeintlichen Schlupfwinkel handelt es sich um eine „angeborene“ Zertifikats-Schwäche, welche in Kombination mit einem WiFi-Exploit sämtliche Geräte in eine unendliche Restart-Schleife zwingt. Zu dieser Erkenntnis kam die Sicherheitsfirma Skycure. »

  • Windows 10: AMD verrät versehentlich das Erscheinungsdatum

    Auch die größten Konzerne werden nur von Menschen geführt, und diese machen Fehler. So auch der CEO des riesigen Chip-Herstellers AMD, welcher in einem Conference Call das vermeintliche Erscheinungsdatum von Microsofts Windows 10 ausplauderte. Sollte sich die Aussage bewahrheiten, so wird die zehnte Version des Betriebssystems noch diesen Juli auf den Markt kommen. »

  • Google Trusted Voice: Smartphone per Sprachbefehl entsperren

    Google bietet einigen Android-Nutzern mit Trusted Voice die Möglichkeit, ihr Smartphone mit einem Sprachbefehl zu entsperren. Dass diese Funktion kommen wird, war bereits bekannt, nun können aber bereits erste Nutzer diese Möglichkeit der Entsperrung nutzen. »

  • Separate Windows-Version für Kinect wird eingestellt

    Branchen-Größe Microsoft ließ verlauten, dass die speziell für den PC entwickelte Variante der Xbox-Gesten-Steuerung Kinect nicht weiter entwickelt wird. Stattdessen möchte man nun die Xbox One Steuerung per Adapter am PC nutzbar machen. Vor allem App-Entwickler werden durch diesen Schritt profitieren, so Microsoft. »

  • Futuremark erweitert 3DMark um DirectX 12 Benchmark

    Ein Jedem Gamer und Overclocker dürfte der 3DMark aus dem Hause Futuremark ein handfester Begriff sein. Nun wurde das Benchmark-Tool um einen neuen Benchmark erweitert, der erste Vergleiche zwischen der neuen API und deren Vorgänger zulässt. Voraussetzung ist allerdings eine Preview-Version von Windows 10, für den Mantle-Vergleich natürlich eine Radeon-Grafikkarte. »

  • Android Pay: Framework für Mobile Payments in Android

    Die Bezahlung per Smartphone ist eines der Hauptthemen auf dem Mobile World Congress 2015 in Barcelona. Im Rahmen dessen hat Sundar Pichai, Chef für Android bei Google, erste Informationen zum neuen „API-Layer“ Android Pay verkündet. »

Anzeige

Preisvergleich