Alle Meldungen aus der Rubrik Monitore

  • Neue Modelle in der 21:9-Familie von LG

    Der koreanische Konzern LG will weiterhin auf noch mehr Bildschirmfläche setzen. Dafür wurde angekündigt, dass die 21:9-Familie um zwei weitere Serien in je 29 und 34 Zoll erweitert wird. Des Weiteren wurden auch die Preise und der Marktstart der schon angekündigten Modelle genannt. »

  • Samsung kündigt den CF591 und den CF390 an

    Samsung stellt eine neue Reihe Monitore vor. Der 27 Zoll CF591 und der CF390, sowohl in 27 Zoll als auch in 23,5 Zoll erhältlich, verwenden beide ein Curved-Panel, welche durch eine Krümmung von 1800R eine verhältnismäßig starke Krümmung aufweisen, und bieten FreeSync über HDMI. »

  • ASUS, Alienware und Dell kündigen Oculus Rift kompatible PCs an

    Die Bekanntgabe der Systemanforderungen für die Oculus Rift hatte im Mai für heftige Kritik gesorgt, da viele Mitteklasse-PC gar nicht in der Lage waren diese zu erfüllen. Nun wurden mit dem 'Oculus Ready'-Programm einige PCs angekündigt, die mit der VR-Brille kompatible sein werden. Die Preise nähern sich jedoch der 1000 US-Dollar Grenze. »

  • Acer Z35 Predator: Auch Acer auf der IFA mit neuem G-Sync Monitor

    Acer stellte auf der aktuell laufenden IFA den neuen 35 Zoll großen Z35 Predator Gaming-Monitor vor. Neben einer G-Sync-Funktion, bietet der Monitor ein VN-Panel mit bis zu 200 Hertz. »

  • IFA 2015: Asus mit neuen G-Sync-Displays, PG348Q und PG279Q

    Mit dem PG348Q und PG279Q stellt Asus auf der IFA 2015 ein 34 Zoll und 27 Zoll großes G-Sync-Display vor, die mit einer UHD- und WQHD-Auflösung aufwarten. »

  • BenQ RL2460HT: Gaming-Monitor mit Eignung zum Streaming

    Mit dem RL2460HT zeigt BenQ einen 24-Zoll-Gaming-Monitor, der sich insbesondere auch zum Streamen und Aufnehmen über den integrierten HDMI-Output eignet. Die niedrige GtG-Reaktionszeit von einer Millisekunde sind des Weiteren wegweisend für den Gaming-Einsatz. Mit verschiedenen Features wie der Eye-Care-Technologie möchte der Hersteller den Komfort im täglichen Einsatz durch eine stets passende Display-Helligkeit steigern. »

  • Gamescom 2015: Erster 35-Zoll-Curved-Gaming-Monitor von BenQ

    BenQ zeigt auf der Gamescom 2015 ihren ersten Curved-Gaming-Monitor, der eine beeindruckende Krümmung von 2000R und ein ultrabreites 21:9-Bildformat besitzt. Der XR3501 verfügt über eine Bildschirmdiagonale von 35 Zoll bei einer Auflösung von 2560 auf 1080 Pixel. Mit dieser Kombination richtet sich BenQ insbesondere an passionierte Sim-Racer und andere Rennspiel-Begeisterte. »

  • EIZO Foris FS2735: High-Gaming-Monitor mit zahlreichen Software-Funktionen

    Die Foris-Monitore stattet EIZO stets mit neuen High-End-Features aus, die die Bildschirme insbesondere für Spieler sehr interessant machen soll. So auch beim neuen 27-Zoll-Foris-FS2735, der ganz neu AMDs FreeSync-Technologie beherrscht und eine 144-Hertz-Bildwiederholrate unterstützt. Ganz besonders hebt der Hersteller außerdem die Software-Funktionalitäten bestehend aus Smartphone- und Cloud-Lösungen, sowie der EIZO G-Ignition-Software hervor. Mit einem WQHD-Display und einem farbtreuen, respektive blickwinkelstabilen IPS-Panel möchte man ferner nicht kleckern. »

  • Acer: Neuer High End-Curved-Monitor mit Fokus auf Gaming enthüllt

    Gaming-Fans der Acer-Monitore konnten bislang noch keinen richtigen Monitor vorfinden, der das immer beliebtere Curved-Design anbietet und zugleich Gaming unterstützt. Dies soll sich mit dem Release des „XR341 CK“ ändern, der mit einem gebogenen 21:9 Ratio, AMDs Anti-Tearing und einer Auflösung von 3440 x 1440 daher kommt. Aktuell ist das Produkt jedoch nur für den amerikanischen Markt vorgesehen »

  • Asus: Bug in der Firmware versperrt den 144Hz-Modus des MG279Q-Monitors

    Nicht zu selten kommt es vor, dass große Konzerne auch bei hochwertigen Produkten gewisse Fehler nicht vermeiden können. Dies wird oft leider von Käufern festgestellt. Asus fügte erst kürzlich den MG279Q dem  Monitor-Portfollio zu, welcher mit satten 27 Zoll, FreeSync und 144Hz-Modus daher kommt. Der besagte Modus lässt sich jedoch aufgrund eines Fehler nicht einsetzen, weswegen sich der Hersteller vorab kulant zeigt und einen wortlosen Umtausch und sogar eine kostenlose Abholung anbietet. »

Anzeige

Preisvergleich