Alle Meldungen aus der Rubrik Internet

  • Versatel mit DSL-Flatrate für 0 Euro

    Versatel bietet ab sofort eine überarbeitete Preis- und Produktpalette an. Dabei fallen bei den beiden Tarifen "DSL Flatrater easy" und "DSL Flatrater 2000", die jeweils mit 2 MBit arbeiten, keine Flatrategebühren an. Bei Buchung des "DSL Flatrater 6000"-Angebots entfällt der Aufpreis für die Telefonflatrate, sie wird kostenlos im Paket mitgeliefert. »

  • T-Online steigert Kundenanzahl bei sinkendem Gewinn

    T-Online konnte im vergangenen Halbjahr 477.000 neue DSL-Kunden gewinnen. Insgesamt nutzen nun circa 3,7 Millionen Kunden deutschlandweit die Dienste des Telekommunikationsriesen. Dabei legte der Konzern beim Umsatz um 4,3 Prozent auf 1,031 Milliarden Euro zu, erzielte jedoch nur ein EBITDA von 189,2 Millionen Euro. Dies entspricht einem Umsatzrückgang von 23,8 Prozent. »

  • Geringe Bekanntheit von "Phishing", "Podcasting"

    Die Durchdringung in der Nutzerschaft mit neuen Begriffen ist gering. Dies fand eine Studie von PEW Internet & American Life unter US-amerikanischen Internetnutzer heraus. In der Studie durch Pew Internet & American Life wurden die Anwendern zur Bedeutung bestimmter Begriffe befragt. »

  • Microsoft "Virtual Earth" bildet Apple nicht ab

    Microsofts neuer Landkarten-Service "Virtual Earth" offenbart Schwächen. Unter der Adresse von Apple ist laut "TheRegister" nur ein leerer Acker zu sehen. Bei Microsoft lenken Sparfüchse die Geschicke von Virtual Earth. Erst am Freitag ist der Dienst gestartet und kommt anscheinend mit Satellitenbildern, die von 1991 stammen. »

  • Microsoft beantragt Patent auf Smileys

    Die beliebte Form der Online-Kommunikation mit Smileys ist von Microsoft zum Patent eingereicht worden. Solche Smileys werden bei E-Mail, Instant-Messaging und anderen Formen der online Kommunikation eingesetzt. "Emoticons" ist der Überbegriff für die stimmungsausdrückenden Zeichen. Bald könnte aber für jeden Smiley eine Abmahnung durch Microsoft zugestellt werden, sollte Microsoft das Patent erhalten. »

  • Google unangefochtene Nr. 1 der Suchmaschinen

    Google bleibt nach wie vor die beliebteste Suchmaschine im Netz. Das Unternehmen sichert sich in der jüngsten Top-Fünf-Rangliste die Topposition mit 47 Prozent Marktanteil vor Yahoo mit 22 Prozent. Insgesamt hatte Google im zweiten Quartal 6,1 Millionen Suchanfragen, Yahoo 2,8 Millionen. Auf Platz drei liegt MSN von Microsoft und ist von den ersten fünf die einzige Suchmaschine, die an Suchabfragen verloren hat. »

  • Mann wegen Nutzung eines offenen WLANs verhaftet

    In St. Petersburg, Florida wurde ein Mann für die Nutzung eines ungeschützten WLAN verhaftet. Benjamin Smith (40) wurde am 21. April 2005 mit dem Vorwurf der unauthorisierten Nutzung eines Computer-Netzwerkes festgenommen, so George Kajtsa von der Polizei-Presseabteilung. Smith war in seinem Wagen mit einem Laptop vor dem Haus gestanden, in dem das offene WLAN betrieben wurde. »

  • Google wird Klickbetrug vorgeworfen

    Dem Suchmaschinenbetreiber Google wird vorgeworfen, wissentlich mit manipulierten Klickraten zu arbeiten. Mit dem Vorwurf, Google schütze seine Kunden nicht ausreichend vor Klickbetrug, hat "Click Defense", ein amerikanisches Unternehmen und Anbieter von Marketing-Tools, Klage eingereicht. »

  • Intel geht gegen Fotofilm-Entwickler "FotoInside" vor

    Der Chip-Gigant Intel hat wegen des Bestandteils "Inside" im Namen einer Firma für Fotofilm-Entwicklung Rechtsmittel ergriffen. Nach Informationen von "FotoInside" hat man ein Schreiben erhalten, indem auf die Verwechslungsgefahr mit der "Inside" Handelsmarke hingewiesen wird. FotoInside soll seinen Namen ändern, so die Aufforderung seitens Intels. »

  • Betreibern von Tauschbörsen droht Klagewelle

    Weitreichende Folgen für die Betreiber und Entwickler von P2P-Tauschbörsen und -Software dürfte der Entscheid des Obersten Gerichtshof in den USA haben: Betreiber und Entwickler der beliebten Tauschbören können für die Verfehlungen ihrer Nutzer haftbar gemacht werden. Eine Klagewelle wird erwartet. »

Anzeige

Preisvergleich