Alle Meldungen aus der Rubrik Hardware

  • Mobiler Temporausch: Pentium M "Yonah"

    Intels Dual-Core Pentium M, Codename Yonah, soll Anfang 2006 auf den Markt kommen. Auf einem Prototyp-System beeindruckte die CPU mit einem ersten Benchmark. Intel will Anfang 2006 die Dual-Core-CPU anbieten. Das Magazin PCpro konnte aber bereits jetzt einen ersten Benchmarkwert in Erfahrung bringen. Eindrucksvoll zeigt der Prozessors seine Leistungsfähigkeit. »

  • Nächster Intel Pentium M offiziell für Desktops

    Seit geraumer Zeit wird spekuliert, wann Intel den Mobilprozessor Pentium M für den Einsatz in normalen Desktop-Rechnern offiziell frei gibt. Der für Anfang 2006 angekündigte Yonah als Pentium M der nächsten Generation könnte diesen Schritt vollziehen. Intel-Pressechef Hans Jürgen Werner hat auf einer IFA-Preview in München geschildert, dass der Einsatz des Dual Core-Prozessors auch in kleineren PCs denkbar sei. »

  • Erstes ATX-Motherboard für Pentium M von AOpen

    AOpen will in Kürze das weltweit erste ATX-Motherboard für Pentium M mit der Bezeichnung i915Ga-HFS ausliefern. Das Motherboard verbindet die Socket 479 Pentium M CPUs mit Intels 915G Desktop Chipsatz und dem ICH6 I/O Controller bei voller ATX-Baugröße. Das Board bietet High-Definition Audio und Video Funktionen über die integrierte Intel GMA900 Grafikeinheit. »

  • Motorola stattet Mobiltelefone mit Linux aus

    Motorola will für seine Handys Linux als Betriebsystem nutzen. Aktuell setzt das Unternehmen das Betriebssystem schon bei einigen Handys der oberen Preisklasse ein. Das erste Produkt in der Mittel-Klasse mit Linux will Motorola im vierten Quartal dieses Jahres auf den Markt bringen. Das Handy mit der Bezeichnung "E895" ist ein Klapptelefon mit 1,3-Megapixel-Kamera. »

  • Gamer-Tastatur mit schneller Reaktionszeit

    Die speziell entwickelte USB-Tastatur von Raptor Gaming und Cherry soll auf die speziellen Anforderungen von Spielefans eingehen. Das "Raptor-Gaming K1"-Keyboard hat auswechselbare Nachleucht-Tasten und bietet die Möglichkeit individuelle Tastensperrungen zu setzen. Die Tasten haben einen kürzeren Anschlag, zudem ist USB-1.1-Hub direkt in der Tastatur integriert, um Mäuse und Headsets anschließen zu können. »

  • Erstes VoIP-Handy in Deutschland verfügbar

    Der Voice-Over-IP-Anbieter (VoIP) Sipgate verkauft nun in seinem Online-Shop das deutschlandweit erste auf VoIP-Technik basierende Handy für 169 Euro. Hersteller des F1000 ist das amerikanisch-chinesische Unternehmen UTStarcom. Um eine Netzverbindung herstellen zu können, benötigt das Handy Zugang zu einem Wireless LAN nach IEEE 802.11b Standard. »

  • Nvidia C51G Chipsatz erhält 6200 TC Grafikchip

    Nvidia bereitet einen neuen Chipsatz mit integrierter leistungsfähiger Grafikeinheit vor. Neben dem Nforce4 und SLI-Chipsätzen rüstet Nvidia weiter gegen den Konkurrenten ATI auf. Auf der Comptex in Taiwan wurde der C51G Chipsatz bereits vorgeführt, jetzt wurden einige neue Details bekannt. Nvidia bereitet zwei Versionen des Chipsatzes vor. Es handelt sich um den C51G und den C51D. »

  • Microsoft muss IBM 775 Millionen US-Dollar zahlen

    Bereits Ende 2003 einigten sich Microsoft und IBM darauf, ihren kartellrechtlichen Streit um Microsofts Monopolstellung ausergerichtlich zu klären. Nun wurde bekannt, dass Microsoft für die illegale Ausnutzung seiner Monopolstellung im Bereich PC-Betriebssystem 775 Millionen US-Dollar an IBM zahlt, darauf einigten sich beide Konzerne. »

  • Hybrid TV-Tunerkarte für DVB-T und Analog-TV

    Die vorgestellte WinTV-HVR-1300 von Hauppauge ist eine Hybrid-TV-Tuner-Karte und kann wahlweise digital terrestrische oder analoge Fernseh- und Radioprogramme empfangen. Der Analog-TV-Tuner-Teil kann per Hardware-MPEG2-Encoder das Bildsignal codieren. Per Software wird zwischen digital terrestrischen (DVB-T) und analogen Empfang umgeschaltet. »

  • Dual-DVD-Brenner mit 6-facher Geschwindigkeit

    Toshiba hat einen neuen Dual Layer Multiformat-DVD-Brenner vorgestellt. Der neue Dual Layer (DL) DVD-Brenner der Toshiba Storage Device Division mit der Typenbezeichnung SD-R5472 beschreibt DL DVD+R-Medien mit sechsfacher Geschwindigkeit. Auf Grund der Dual Layer-Technik kann der SD-R5472 bis zu 8,5 Gigabyte Daten auf einer einzigen DVD speichern. Das ist fast doppelt soviel wie bei einer Standard-DVD, die maximal 4,7 Gigabyte aufnehmen kann. »

Anzeige

Preisvergleich