Hardware Komponenten Alles zum Thema Hardware-Komponenten (auch Overclocking) kann hier gepostet werden.

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen
#1 S-ATA Fesplatten
IRC Admin

Benutzerbild von Hellspawn

 
Registriert seit: 11.04.2002
Beiträge: 243
So ich greif das Thema nochmal auf, da der Thread ja anscheinend nach den letzten DB Crash nicht überlebt hat.

In der neuen CT steht auch ein netter Bericht über S-ata Platten drin. Danach hab ich mich jetzt auch gerichtet und mir die Samsung SP1614C Spinpoint P80 bestellt Vor allem da die Seagate mit 160 GB wohl doch etwas lauter sein sollte.
Hellspawn ist offline   Mit Zitat antworten
#2
Forum-Member

Benutzerbild von Christian

 
Registriert seit: 05.12.2002
Beiträge: 1.978
hättest mal einfach 2x80GB Maxtor-Platten bestellen sollen ... die gehen im Raid ab wie nix
Christian ist offline   Mit Zitat antworten
#3
IRC Admin

Benutzerbild von Hellspawn

 
Registriert seit: 11.04.2002
Beiträge: 243
meine 160 die ich grad drin hab, ist laut wie sonstwas ;P und irgendwann kommt ne zweite samsung dazu dann nehm ich die beiden als raid
Hellspawn ist offline   Mit Zitat antworten
#4
Forum-Member

Benutzerbild von M@tes

 
Registriert seit: 25.11.2002
Beiträge: 1.953
Zitat:
Original geschrieben von Hellspawn
meine 160 die ich grad drin hab, ist laut wie sonstwas ;P und irgendwann kommt ne zweite samsung dazu dann nehm ich die beiden als raid
Find die Idee nicht so gut. Würde es dir auch abraten, denn:
160Gb sind viel mit 2 HDs kämmst du auf 320Gb (Brauchst ja 2 genau gleiche Bautypen).
Raid0 ist aber oft Fehleranfällig. Ich habe zwar auch 2 SATA Platten (Western DIgital SATA 36Gb) als Raid installiert, aber da haue ich nur mein Betriebsystem, Programme und Games drauf. Meine Daten traue ich dem nicht so ganz an. Und mit 320Gb wirst du wohl wahrscheinlich auch Filme, Dateien, Musik,... drauf speichern wollen.
Wenn dann würde ich schon kleinere Festplatten nehmen.
__________________
_

_
M@tes ist offline   Mit Zitat antworten
#5
Forum-Member
 
Registriert seit: 01.10.2003
Beiträge: 503
Naja, Raid 0 würde ich nicht gerade als sehr fehleranfällig bezeichnen. In Deinem Fall kann ich´s zwar verstehen, d. Du erstmal vorsichtig machst, persönlich sind mir trotz mittlerweile jahrelanger RAID-Systeme noch nie Daten durch einen RAID-Hardware-Fehler verloren gegegangen.

Wenn´s mal zum Datenverlust kam, sass die Fehlerquelle vor´m Rechner und nicht im Rechner .....Und ich nutze sogar zwei gute alte IBM´s (DTLA 307030), also die Dinger die einen Datencrash heraufbeschwören. Toi, toi bis dito. noch keine Probleme.

Sind die Maxtors wirklich so laut?
__________________
Abit NF7-S V.2.0 | K7 Barton 2500+ @ 12 x 200 bei 1,75V | Corsair XMS 3200CL2, 2 x 512 MB | HIS IceQ R9800 Pro
Yamaha RX-V650 | Yamaha DVD-S550 | Teufel Concept M | Yamaha YST-SW800
Oliver ist offline   Mit Zitat antworten
#6
Sumpfig
Gast
 
Beiträge: n/a
Also da muss ich jetz auch ma meinen Senf zu geben....

Raid 0 ist doppelt so fehleranfällig wie ne einzelne Platte. Ist auch ganz logisch, die Daten werden auf zwei Platten verteilt, fällt eine aus ist alles futsch.

Mal hier ne kleine Raid-Info:

Raid 0 = Striping, Daten werden wild über mehrere Platten verteilt, eine put, alles put
Raid 1 = Spiegelung, is klar
Raid 3 = byteweise Verteilung auf mehrere Platten, benötigt eine zusätzliche Platte für Parityinfos
Raid 5 = blockweise Verteilung auf mehrere Platten, benötigt eine zusätzliche Platte, Parityinfos werden gleichmässig über alle Platten verteilt.

Raid 3 ist schneller für grosse Files, z.B. Multimedia
Raid 5 ist schneller für kleine Files, z.B. Datenbank

Da die aktuellen Platten nicht mehr so fehleranfällig sind wie früher (ich könnt euch da Stories erzählen) ist die Gefahr nicht mehr so gross, aber nem Raid 0 sollte man wirklich keine wichtigen Daten anvertrauen.


Zum Thema SATA nochwas.
Also ich warte noch etwas, bis ich auf SATA umsteige. Die Raptor is mir noch zu teuer und solange meine SCSI LVD Cheetah noch rennt lohnt das nicht.
Ausserdem sind die meisten SATA-Platten noch keine "echten". Die haben nur nen zusätzlichen Chip drauf, der hinten wieder IDE draus macht.
Meiner Meinung nach haben SATA Platten zur Zeit nur den Vorteil mit den schnuggeligen Kabeln. Hotplug unterstützt ja Windows nicht, wenn ich mich nicht irre.
  Mit Zitat antworten
#7
IRC Admin

Benutzerbild von Hellspawn

 
Registriert seit: 11.04.2002
Beiträge: 243
also meine maxtor ist wirklich laut :(
aber das war damals auch noch die einzige 160 GB PLatte die auf dem markt erhältlich war , soweit ich weiß, hab die mittlerweile schon etwas länger
Hellspawn ist offline   Mit Zitat antworten
#8
Forum-Member
 
Registriert seit: 01.10.2003
Beiträge: 503
Zitat:
Original geschrieben von Sumpfig
Also da muss ich jetz auch ma meinen Senf zu geben....

Raid 0 ist doppelt so fehleranfällig wie ne einzelne Platte. Ist auch ganz logisch, die Daten werden auf zwei Platten verteilt, fällt eine aus ist alles futsch.

Mal hier ne kleine Raid-Info:

Raid 0 = Striping, Daten werden wild über mehrere Platten verteilt, eine put, alles put
Raid 1 = Spiegelung, is klar
Raid 3 = byteweise Verteilung auf mehrere Platten, benötigt eine zusätzliche Platte für Parityinfos
Raid 5 = blockweise Verteilung auf mehrere Platten, benötigt eine zusätzliche Platte, Parityinfos werden gleichmässig über alle Platten verteilt.

Raid 3 ist schneller für grosse Files, z.B. Multimedia
Raid 5 ist schneller für kleine Files, z.B. Datenbank

Da die aktuellen Platten nicht mehr so fehleranfällig sind wie früher (ich könnt euch da Stories erzählen) ist die Gefahr nicht mehr so gross, aber nem Raid 0 sollte man wirklich keine wichtigen Daten anvertrauen.


Zum Thema SATA nochwas.
Also ich warte noch etwas, bis ich auf SATA umsteige. Die Raptor is mir noch zu teuer und solange meine SCSI LVD Cheetah noch rennt lohnt das nicht.
Ausserdem sind die meisten SATA-Platten noch keine "echten". Die haben nur nen zusätzlichen Chip drauf, der hinten wieder IDE draus macht.
Meiner Meinung nach haben SATA Platten zur Zeit nur den Vorteil mit den schnuggeligen Kabeln. Hotplug unterstützt ja Windows nicht, wenn ich mich nicht irre.
Schön das Du uns über Raid aufklärst

Ich denke, d. allen soweit klar ist, d. die Fehlerwahrscheinlichkeit bei zwei Platten einfach doppelt so hoch ist wie bei einer.

Trotzdem Bedarf es einem Festplattencrash für nen Datenverlust. Und diese Wahrscheinlichkeit ist bei den heutigen Systemen einfach nicht mehr allzuhoch.

Schon mal dran gedacht, d. Theorie und Praxis sich unterscheiden?
__________________
Abit NF7-S V.2.0 | K7 Barton 2500+ @ 12 x 200 bei 1,75V | Corsair XMS 3200CL2, 2 x 512 MB | HIS IceQ R9800 Pro
Yamaha RX-V650 | Yamaha DVD-S550 | Teufel Concept M | Yamaha YST-SW800
Oliver ist offline   Mit Zitat antworten
#9
Sumpfig
Gast
 
Beiträge: n/a
Zitat:
Original geschrieben von Oliver
Naja, Raid 0 würde ich nicht gerade als sehr fehleranfällig bezeichnen.
Diese Aussage von dir ist einfach falsch.
Die Fehleranfälligkeit ist einfach doppelt so hoch, unabhängig davon, wie stabil inzwischen die Platten sind.
Da kannste rumreden wie du willst, deine Aussage ist schlichtweg FALSCH

Zudem habe ich geschrieben, dass die aktuellen Festplatten nicht mehr so fehleranfällig sind, was aber nichts an der Tatsache ändert, dass Raid 0 für sensible Daten kritisch ist.

Du solltest selbst mal über Theorie und Praxis nachden.
Seagate gibt zum Beispiel 600.000 Stunden als MTBF (Mean Time Between Failure) an. Das ist die Theorie. In der Praxis kann dir eine Festplatte aber auch nach 200 Stunden hops gehen oder halt erst nach 1 mio....

Versuche in Zukunft nicht falsche Aussagen durch herablassende Äusserungen unter den Tisch zu kehren.
  Mit Zitat antworten
#10
Forum-Member
 
Registriert seit: 02.03.2003
Beiträge: 873
Zitat:
Original geschrieben von Sumpfig
Hotplug unterstützt ja Windows nicht, wenn ich mich nicht irre.
Doch doch, nur nicht ohne weiteres. Zumindest nicht wenn man C: austauschen möchte. Dafür müsste man 1. Pagefile deaktivieren 2. Sämtliche loggingfunktionen ausschalten.

Wer einfach nur D: austauschen will, kann das ohne probleme machen. Na gut, man sollte schon win2k oder XP besitzen.

Ich musste mal mit meiner HDD zu einem Kumpel der ein paar Files gebraucht hat, ich aber keine Rohrlinge mehr hatte. Meine Pagefile lag dort eh auf der 2ten HDD und die loggingfunktionen habe ich immer abgeschaltet. Also habe ich im Betrieb C: ausgebaut und bin zum Kumpel gefahren. Nach 4 Stunden war ich zurück und meine Kiste lief immernoch. HDD angestöpselt und ich konnte ohne Probleme weiterarbeiten.

PS: Mein PC diente damals auch als Proxy....
__________________
Remco ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:59 Uhr.