Nvidia führt GTX 1060 mit GDDR5X-Speicher ein - Konkurrenz für AMD RX 590?

Nvidia ist bekannt für seine heimlichen Anpassungen bei bereits erhältlichen aktuellen GPU-Modelle. Diesmal trifft es die Geforce GTX 1060, welche nun auch mit GDDR5X-Speicher erhältlich ist.


Quelle: WCCFTech

Laut Gerüchten wird AMD schon bald den Nachfolger der RX 580 enthüllen. Das schien für Nvidia Grund genug zu sein, eine neue Variante der GTX 1060 einzuführen. Dessen auffällige Neuerung ist der 6GB große GDDR5X-Speicher. Ein solcher Speicher war bislang nur in Pascal-Grafikkarten ab der GTX 1080 verbaut. Entsprechend steigt auch die Speicherbandbreite und damit das OC-Potenzial, obwohl das Businterface im Falle der GTX 1060 mit 192 Bit gleich bleibt. 

Bisher war die GTX 1060 nur mit 6GB oder 3GB GDDR5-RAM erhältlich. Am Takt und der CUDA-Kernzahl ändert sich allerdings nichts: Mit 1506 Mhz Base-Takt und 1708 Mhz Boost-Takt bei 1280 CUDA-Kernen rechnet die neue GTX 1060 abgesehen vom Speicher genauso schnell wie die vorherigen Modelle. Auch die TDP bleibt mit 120 Watt wie gehabt.

Anzeige