Neue Speerspitze: Corsair stellt die MP510 M.2 PCIe-SSD vor

Corsair erweitert das eigene SSD-Lineup um ein neues Modell, das die neue Speerspitze darstellen soll. So soll die MP510 unter anderem mit extrem hohen Transferraten aufwarten - laut Hersteller sind bis zu 3.480 MB/s (lesend) sowie 3.000 MB/s (schreibend) möglich.


Die neue MP510 soll Corsairs neues SSD-Topmodell sein. Erhältlich mit 240 GB, 480 GB, 960 GB sowie 1920 GB jeweils im kompakten M.2 2280-Format sind dank PCIe x4-Anbindung und NVMe-Unterstützung höchste Transferraten möglich - der Hersteller nennt hier Werte von bis zu 3.000 MB/s schreibend sowie maximal 3.480 MB/s lesend. Die MP510 bekommt 3D TLC NAND-Speicher-Chips aufs PCB, von welchem Hersteller dieser stammt, ist nicht verraten worden.

Die Kollegen von Toms Hardware haben allerdings bereits einen Test veröffentlich, der etwas mehr über die Bestückung der SSD verrät. Die MP510 verfügt über Toshiba 64L 3D TLC NAND, der Controller kommt von Phison (PS5012-E12). Die Garantiezeit beträgt fünf Jahre. Im Preisvergleich sind bereits drei Varianten zu Preisen ab 80,00 Euro gelistet - wann und zu welchem Preis das Spitzenmodell mit knapp 2TB erhältlich sein soll, ist nicht bekannt.

Issam Ammour

Datum:
17.10.2018 | 10:54
Rubrik:
25655
Tags:

Anzeige