Samsung Galaxy Note 9 erreicht 1 Millionen Verkäufe in Korea

Im Heimatland Korea, wo Samsung Gerüchten zufolge Probleme mit dem Absatz hat, konnten inzwischen eine Million Galaxy Note 9 verkauft werden.


Quelle: ZDNet

In der neunten Generation verkauft sich das Galaxy Note 9 im Heimatland Korea nach wie vor recht gut. Das Note 9 ist damit häufiger nachgefragt worden als das Galaxy S9 im gleichen Zeitraum nach Release. Gleichzeitig ist das Interesse gegenüber dem Vorgänger Note 8 gesunken. In Zahlen ausgedrückt brauchte das Note 9 zum Knacken der Millionen-Marke 54 Tage, des Note 8 hingegen nur 48 Tage und das Galaxy S9 (Plus) 60 Tage.

Auch wenn Samsung so mit dem Note 9 keinen neuen Rekord aufstellen kann, dürften die Zahlen dennoch zufriedenstellend sein, zumal der Preis in diesem Jahr rekordträchtig hoch ausfällt. Außerdem war es gerade mal zwei Jahre her, als das Akku-Desaster beim Note 7 seinen Lauf nahm und den Hersteller zu einer aufwendigen Ruckrüfaktion zwang. Damals war nicht einmal klar, ob die Note-Reihe überhaupt noch überlebensfähig ist.

Anzeige