Alle Artikel

  • Corsair Glaive RGB im Test

    Corsair schickt mit der Glaive RGB seine neueste Gaming-Maus ins Rennen, dessen Vorzüge unter anderem bei einer schicken Beleuchtung, einem ebenso ansprechenden Design und einem hochauflösenden Sensor mit bis zu 16.000 DPI liegen. Für mehr Individualisierung gibt es außerdem mehrere austauschbare Seitenteile. Ob es dafür die begehrte PC-Max Redaktionsempfehlung gibt, zeigt unser Testbericht. »

  • PowerColor Radeon RX 570 Red Devil im Test

    AMDs RX 500-Serie ist da, um die RX 400-Ableger zu beerben und frischen Wind in die GPU-Mittelklasse zu bringen. Die Unterschiede zum Vorgänger fallen mit leicht erhöhten Taktraten und leicht optimierter Spannungsversorgung marginal aus. Ob das auch bei der RX 570 genug ist, um zu überzeugen wird unser Test der PowerColor RX 570 Red Devil klären. »

  • Sniper Ghost Warrior 3 im Test (PC)

    In Spielen wie Battlefield oder Call of Duty sind Sniper chaotische Triathleten, dessen höchstes Gut ein Treffer ist, bei dem das Visier nur für Millisekunden angelegt wurde (Quickscope). Doch diese Darstellung könnte natürlich nicht ferner von der Realität sein. Eine tatsächliche Abbildung lieferte jedoch CI Games, welche im Jahr 2010 den Sniper Ghost Warrior-Franchise etablierte. Seitdem gibt es bereits zwei Teile. Mehrere Jahre später ist das polnische Studio nun mit Teil 3 zurück. »

  • Sapphire Radeon RX 580 Nitro+ Limited Edition im Test

    Die Durststrecke zwischen den Radeon RX 400- Karten und dem Release der neuen Vega-Generation lässt sich für Vieles nutzen. AMD entschied sich dazu, die Technik der RX 470 und RX 480 noch einmal aufzuarbeiten und als Radeon RX 570, beziehungsweise RX 580 herauszubringen. »

  • MSI GeForce GTX 1080 Gaming X Plus im Test

    Nachdem das Augenmerk nach der Vorstellung der 1080Ti immer mehr von der GTX 1080 abwanderte, stellte Nvidia eine überarbeitete Version mit einem Speicherupgrade vor. Ob sich das Modell mit schnellerem 8GB GDDR5X-RAM gegen die Konkurrenz aus dem eigenen Hause behaupten kann, zeigt unser Test. »

  • Philips Brilliance 349X7FJEW im Test

    Wer Geld für ein Upgrade des Arbeitsplatzes übrig hat, wird sicherlich auch abseits des Rechners auch einen besseren Monitor in Betracht ziehen. Mit dem Brilliance 349X7FJEW hat Philips ein interessantes Modell in petto, das unter anderem mit dem inzwischen salonfähigen 21:9-Format und hoher Auflösung punkten will. Wir haben uns den breiten Sprössling aus dem Hause Philips im Test näher angesehen. »

  • Persona 5 im Test (PS4)

    Ursprünglich noch als Spin-Off veröffentlicht, ist die Persona-Serie heute das Zugpferd des japanischen Entwickler ATLUS. Der Erfolg war so immens, dass der Hauptstrang der Shin Megami Tensei-Titel mit jedem Release weiter in den Schatten gerückt wurde. Unter Fans wurde kaum eine Produktion so sehnsüchtig erwartet wie Persona 5, denn seit der letzten Veröffentlichung sind stolze acht Jahre vergangen. Ob sich das lange Warten gelohnt hat, zeigt unser Test. »

  • Aorus GeForce GTX 1080 Ti Xtreme Edition im Test

    Nvidias GTX 1080 Ti ist ein Monster: Die Karte soll kompromisslose Kunden selbst bei 4K/60Hz zufriedenstellen und dadurch spielbare Framrates in allen Situationen bieten. Zum Start gab es jedoch nur die Founder Edition von Nvidia. Die ersten Partner ließen ein wenig auf sich warten - bis jetzt. Aorus bringt mit der GeForce GTX 1080 Ti Xtreme Edition eine eigene Interpretation auf den Markt. Wir baten dieses Modell auf unseren Prüfstand. »

  • AMD Ryzen 5 1500X und 1600X im Test

    Das Jahr 2017 könnte für AMD ein Glücksjahr werden: Mittlerweile konnte sich Ryzen in der Praxis gut behaupten, zudem steht der Launch neuer Vega-Grafikkarten an. Während letztere noch etwas auf sich warten lassen, ist das Ryzen-Lineup mit den neuen Mittelklasse-CPUs vorerst komplettiert. Ob Ryzen 5 an die sehr gute Leistung der Oberklasse-Modelle anschließen kann, überprüfen wir anhand des 1500X und 1600X. »

  • Corsair K63 Tastatur im Test

    Corsair hat erst vor Kurzem die K95 RGB Platinum auf den Markt gebracht und damit das High-End-Segment der Tastaturen aufgemischt. Nun hat der Peripheriehersteller seine neueste Oberklasse-Tastatur in den Handel gebracht: Die Corsair K63. Die mechanische Tenkeyless-Gaming-Tastatur ist bereits ab rund 90 Euro erhältlich und soll damit Gamer mit einem schmaleren Geldbeutel ansprechen. Im Test verraten wir, ob sich die Anschaffung angesichts der merkbaren Abspeckung gegenüber gehobenen Modellen Corsairs wirklich lohnt. »

Anzeige

Preisvergleich