Feature: Asus Google Nexus 7 16GB Tablet

Das Nexus 7 ist Googles erstes, eigenes Tablet und ein langersehntes Produkt, welches bereits im Vorfeld für Aufsehen sorgte. Der Suchmaschinen-Spezialist kreierte ein 7-Zoll-Gerät, welches durch ein enorm gutes Preis-Leistungs-Verhältnis punkten und die Käuferschaft überzeugen soll. Seit Anfang dieser Woche ist das Nexus 7 nun in diversen Elektrofachläden erhältlich. Wir haben uns das 16-Gigabyte-Modell gekauft, ausgepackt und einem kleinen Test unterzogen.


Erst seit wenigen Tagen erhältlich, erfreut sich das neue Nexus 7 in Deutschland großer Beliebtheit. Googles erstes, eigenes Tablet in Kooperation mit Asus begeistert sowohl die Fachpresse, als auch die Öffentlichkeit. Vor allem der Preis macht das Gerät so attraktiv: Gerade einmal 199 Euro verlangt Google für ein Exemplar seines begehrten Flachmanns mit starkem Quad-Core-Chipsatz und acht Gigabyte internem Speicher. Warum das Nexus 7 nicht nur durch seinen Preis überzeugt, klären wir in den folgenden Zeilen.

Bereits optisch vermittelt das Nexus 7 einen soliden Eindruck. Die mit kratzfestem Glas beschichtete Vorderseite vermittelt ebenso wie die gummiartige Rückseite eine hochwertige Haptik. Auch akustische Mängel lassen sich nicht ausmachen: Selbst bei stärkerem Drücken auf das Tablet lassen sich keine Knarzer oder ähnliche Geräusche feststellen. Nach dem Auspacken des Geräts kommt auch gleich das Zubehör zum Vorschein, das allerdings eher spartanisch ausfällt: Zum Lieferumfang gehört lediglich ein USB-Ladekabel samt Netzstecker sowie eine kurze Betriebsanleitung und das Garantieheft.

Ausgestattet ist das Nexus 7 mit einem Nvidia Tegra-3-Quad-Core-SoC mit einer Prozessortaktrate von 1,3 Gigahertz, der zusammen mit einem Gigabyte Arbeitsspeicher das Kernstück der Hardware bildet. Hinzukommen je nach Modell 8 oder 16 Gigabyte Flashspeicher. Für Videotelefonate verbaut Asus beim Nexus 7 eine 1,3-Megapixel-Frontkamera, eine Rückkamera fehlt allerdings komplett. Die Bedienung erfolgt wie beim Galaxy Nexus ausschließlich auf dem Touchscreen, der mit 1.280 x 800 Bildpunkten auf einer Größe von sieben Zoll auflöst. Zu den weiteren Features gehören Bluetooth, der Nahfunk NFC und selbstverständlich WLAN. Ein 3G-Modul ist leider nicht verbaut, was allerdings aufgrund des geringen Preises kein allzu großes Ärgernis darstellt. Zudem plant Asus neuesten Gerüchten zufolge eine 3G-Version des Nexus 7, wodurch dieser Nachteil wieder behoben wäre.

Technische Daten
Hersteller Asus
Name Google Nexus 7
Displaygröße 7,0 Zoll
Auflösung 1.280 x 800 Pixel
Prozessorchipsatz Tegra 3 (4 x 1,3 Gigahertz)
Betriebssystem Android 4.1
Oberfläche Standard Android
RAM 1.024Megabyte
Speicher 16Gigabyte
Mobilfunkanbindung WLAN/Bluetooth
Kamera
Primärkamera Sekundärkamera
Fotoaufnahme 1,3 Megapixel
Videoaufnahme
Weitere Merkmale
Akkukapazität 4.325mAh (Li-Ion)
Abmessungen 198,5 x 120 x 10,45 mm
Gewicht 340g
Gehäusematerial Kunststoff, Metall, Gorillaglas
Lieferumfang Headset, Netzteil, Handbuch
Preis 189.00€

Google liefert sein 7-Zoll-Tablet bereits ab Werk mit der neuesten Android-Version 4.1 alias Jelly Bean an den Kunden aus. Hier machen sich auch die Vorteile von "Project Butter" bemerkbar, die dem Nexus 7 eine butterweiche und schnelle Bedienung ermöglichen, was im Video besonders deutlich zu sehen ist.

Wie unser Video-Review deutlich macht, punktet das Nexus 7 in vielen Hinsichten. Von der soliden Verarbeitung bis hin zum Betriebssystem ist beim Google-Tablet alles aufeinander abgestimmt. Durch den vierkernigen Tegra-3-Prozessor und dem superschnellen Android 4.1 kann es das Tablet technisch selbst mit Geräten der oberen Preiskategorie aufnehmen.

Um die Leistung jedoch in vergleichbaren Zahlen darzustellen, haben wir das Nexus 7 durch die gängigsten Android-Benchmarks gejagt. Zum Einsatz kommen neben Quadrant und Antutu auch der CF-Bench, Nenamark 2, Sunspider sowie Rightmarks Browsermark. Letztere Applikation dient - wie der Name bereits andeutet - zur Einschätzung der Browserperformance, welche anhand von typischen Webgrafiken und -Dateien berechnet wird. Sunspider hingegen testet die Javascript-Leistung. Alle weiteren Benchmarks geben Aufschluss über die gesamte Performance der Hardware sowie einzelner Bestandteile. Als Vergleichsgerät haben wir auf das deutlich teurere Galaxy S3 aus dem Hause Samsung zurückgegriffen. Dieses beinhaltet ebenfalls einen Quad-Core-Prozessor und bildet die Speerspitze auf dem Smartphone-Markt. Unser Vergleich verdeutlicht, welche Performance im Nexus 7 schlummert.

Quadrant v2.1

  Samsung Galaxy S3
 Asus  Nexus 7
 Performance-Unterschied
 Total5.324 Punkte
3.521 Punkte
- 33,7 Prozent
CPU12.310 Punkte
10.558 Punkte
- 14,2 Prozent
 Mem4.698 Punkte
2.791 Punkte
- 40,6 Prozent
 I/O6.567 Punkte
1.558 Punkte
- 76,3 Prozent
 2D1.000 Punkte
245 Punkte
- 75,5 Prozent
 3D2.249 Punkte
2.451 Punkte
+ 9,0 Prozent

Antutu v2.9.2

 Samsung Galaxy S3
 Asus  Nexus 7  Performance-Unterschied
Total12.390 Punkte10.852 Punkte- 12,4 Prozent
CPU
7.402 Punkte6.323 Punkte- 14,6 Prozent
RAM2.680 Punkte2.116 Punkte- 21,0 Prozent
3D1.545 Punkte1.544 Punkte- 0,1 Prozent
I/O746 Punkte797 Punkte+ 6,8 Prozent

CF-Bench 1.1

  Samsung Galaxy S3 Asus Google Nexus 7  Performance-Unterschied
Native Score23.809 Punkte19.997 Punkte- 16,0 Prozent
Java Score6.831 Punkte5.629 Punkte-17,6 Prozent
Overall Score13.622 Punkte11.374 Punkte-16,5 Prozent

Smartbench 2012

  Samsung Galaxy S3  Asus  Nexus 7  Performance-Unterschied
Productivity Index4.042 Punkte3.713 Punkte- 8,1 Prozent
Games Index1.622 Punkte2.663 Punkte+ 64,2 Prozent

Linpack for Android v.1.2.8

  Samsung Galaxy S3 Asus  Nexus 7 Performance-Unterschied
Single Thread58,086 MFLOPS45,478 MFLOPS- 21,7 Prozent
Multi Thread179,461 MFLOPS112,560 MFLOPS- 37,3 Prozent

Sonstige Benchmarks

  Samsung Galaxy S3 Asus  Nexus 7 Performance-Unterschied
Nenamark 258,9 fps55,9 fps- 5,1 Prozent
Browsermark 166.466 Punkte134.501 Punkte- 19,2 Prozent
Sunspider 0.9.11.450,1 ms1.712,0 ms- 15,3 Prozent

Anhand der Benchmark-Ergebnisse ist zu erkennen, dass das Nexus 7 dem deutlich teureren Galaxy S3 zwar etwas unterlegen ist, aber dank Tegra 3 dennoch eine hervorragende Performance liefert. Gerade in Sachen 3D-Leistung nehmen sich beide Vertreter nur wenig. Ansonsten liefert das Nexus 7 wirklich viel Power für den alltäglichen Einsatz.

Fazit

Uns hat das Nexus 7 in vielen Testkriterien überzeugt. Zwar erlaubte sich Asus bei der Hardware einige Einsparungen, doch das ist aufgrund des geringen Preises verschmerzbar. Beispielsweise fehlt ein Micro-SD-Slot für die Speichererweiterung oder die 3G-Funktionalität. Nichtsdestotrotz erhält das Nexus von uns die Preis-Leistungs-Empfehlung.

Im Moment ist das Nexus 7 nur direkt bei Google im hauseigenen Play-Store erhältlich. Dort kostet das Gerät inklusive eines 20-Euro-Gutscheins für den Play Store 199 Euro in der 8-Gigabyte-Variante. Die Ausführung mit 16 Gigabyte Speicherplatz ist 50 Euro teurer und schlägt mit 249 Euro zu Buche.

Weitere 7-Zoll-Tablets sind bei Amazon erhältlich.

Kommentare

Wenn ich mir derzeit ein Tablet zulegen sollte und von mir selbst die Kosten übernommen werden müssten, würde ich mich klar für das Nexus 7 Tablet entscheiden. Die 16 reichen, was natürlich auch nur bei meinen persönlichen Verlangen der Fall ist. Vergleichen kann man es mit dem ipad 2 16gb ohne 3g. Hier beläuft sich der Preis jedoch auf 399eus.. Klar hat man beim Ipad fast 3Zoll mehr Bildschirm aber die so hohe differenz der Kosten ist dennoch nicht gerechtfertigt.

geschrieben am 17.09.2012 um 21:37 Uhr

Klasse Gerät, klasse Test!

Ich empfehle an sich niemandem Android, weil es viel zu oft vorkommt, dass man nach ein paar Monaten das Betriebssystem neuaufsetzen muss, da es zu ruckeln beginnt oder ähnliches...

ABER...die Nexus Geräte...in Kooperation...sind einfach immer so klasse, dass ich da getrost jedem sagen würde: Du willst sparen? Du willst Leistung? Kauf dir die Nexus-Geräte!


(PS: ja ich hab mich vorher über das gerät nicht sooo toll geäußert...^^ ABER nun hatte ich auch endlich mal zeit den test zu sehen...und ich bin echt begeistert!)

geschrieben am 27.09.2012 um 13:44 Uhr

Guter Test, weiter so :)

geschrieben am 27.09.2012 um 23:05 Uhr

Habs bei meinem Schwager in der Hand gehabt und das Ding hat auf jeden Fall den "Must Have"-Faktor.
Richtig tolles Tablet und zu dem Preis fast ein No-Brainer!

geschrieben am 28.09.2012 um 08:19 Uhr

Toller Test :)

geschrieben am 29.09.2012 um 16:22 Uhr

Guter Test :)

Jetz bitte den Test für das Nexus 10

geschrieben am 24.11.2012 um 11:42 Uhr

Die Liste der Beiträge wurde auf die 6 neuesten begrenzt.
Den gesamten Thread kannst Du im Forum lesen.

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen