Videotest: ARCTIC MC101 Multimedia-Center

ARCTIC präsentiert mit dem MC101 ein Multimedia-Center, das sich von der Konkurrenz durch eine extrem hochwertige Anmutung, zahlreiche Features und Anschlüsse im Überfluss auszeichnet. Der Wohnzimmerrechner versorgt den geneigten Multimedia-Fetischisten mit Bildern, Filmen, Applikationen und Spielen und lässt sich dabei entspannt von der Couch aus bedienen. Eine nähere Betrachtung des leistungsstarken Winzlings lohnt sich also allemal. 


Längst müssen Computer keine klobigen Kästen mehr sein, die zwangsläufig unter dem Tisch verschwinden sollten. Und ebenso wie die Größe und das Aussehen der Rechner haben sich auch die Anwendungsgebiete verändert. Ein Trend, der zunehmend populär wird, sind sie sogenannten Multimedia-Center, die im Wohnzimmer für die entsprechende Versorgung mit Musik, Videos, Internet und Spielen sorgen sollen. 

Ein Vertreter aus dieser Fraktion ist der MC101 von ARCTIC, der in den kommenden Wochen auch in Deutschland verfügbar sein soll und eine echte Alternative zu den derzeit existierenden Produkten - ob Mediaplayer oder Mini-Rechner - darstellt. Ausgestattet ist das Gerät mit zahlreichen Anschlüssen und der Möglichkeit, gleich zwei 2,5-Zoll-Laufwerke im Innenraum zu montieren. Perfekt also für den flotten Wohnzimmerrechner mit SSD und Festplatte als Datenspeicher. 

Hardwareseitig setzt ARCTIC bei dem Gerät auf modernste Technik in Form einer Trinity-APU - zum Einsatz kommt die A10-4600M - und einer HD7660G. Ergänzt wird das leistungsstarke Paket durch flotte DDR3-RAM-Riegel, wahlweise vier oder acht Gigabyte, und die schon erwähnte Möglichkeit der Montage von zwei 2,5-Zoll-Laufwerken. In unserer Version werkelt von Haus aus schon eine ein Terabyte große Platte aus dem Hause Western Digital, die Scorpio Blue. Eine Barebone-Variante des MC101 gibt es für Sparfüchse oder Bastler aber auch. 

ARCTIC weiß mit dem MC101 zu überzeugen und liefert ein hochwertiges Gesamtpaket ab, dass man sich gerne ins Wohnzimmer stellt. In Sachen Anschlussvielfalt und Ausstattung gibt es nichts zu bemängeln. Die aus gebürstetem Aluminium gefertige Oberfläche sieht nicht nur hochwertig aus, sondern liefert auch einen nicht ganz unerheblichen Beitrag zur Wärmeableitung und einer daraus resultierenden relativ geringen Lautstärke - zumindest im direkten Vergleich mit der schon getesteten ZBox von Zotac ist das Gerät ein wahrer Leisetreter. 

Kommentare

Hübsch ist sie ja, aber eindeutig zu teuer! Für weniger Geld bekommt man mehr Leistung.

geschrieben am 20.09.2012 um 12:22 Uhr

Das schon, dann isses aber nicht so klein. Das sind ja alles keine Standardkomponenten. Sieht so aus, als ob Arctic das extra hat entwickeln lassen.

geschrieben am 20.09.2012 um 12:27 Uhr

sieht ziemlich Standard aus.
selbst die Ports sind über ne PCI-e Karte realisiert.
arctic-mc101-16 » Fotostrecken

geschrieben am 20.09.2012 um 13:20 Uhr

Naja, ich denke, die werden irgendein Notebook Mainboard von der Stange genommen haben. Und es gibt auch schöne und kleine Mini-ITX Gehäuse.

geschrieben am 20.09.2012 um 14:18 Uhr

Da stimmt das Preis/Leistungsverhältnis doch. Das wäre doch echt was fürs Wohnzimmer. Sieht echt schick aus. :)

geschrieben am 02.10.2012 um 17:26 Uhr

Gefällt mir sehr gut das Teil.Vor allem dürfte das praktisch in jedes Wohnzimmer passen.Optik a la Lian Li,schlicht aber edel.

geschrieben am 03.10.2012 um 13:39 Uhr

Die Liste der Beiträge wurde auf die 6 neuesten begrenzt.
Den gesamten Thread kannst Du im Forum lesen.

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen