Test: Noctua Chromax-Lineup im Test

Noctua ist ein Hersteller, der aus der Hardware-Landschaft nicht wegzudenken ist. Ebenfalls nicht von der Hand zu weisen ist, dass die ikonische braun-beige Farbgebung in Zeiten der Farbindividualisierung des PCs nicht Jedermanns Geschmack ist. Die Chromax-Serie schafft hier den längst überfälligen Schritt und ist auch was fürs Auge. Wir prüfen, wie aktuelle Kühler des Herstellers umzurüsten sind und ob die Qualität weiterhin stimmt.


Noctua und das Beige-Braun - für Modder und Show-Builds die Pest, wenn man sich in der Community umhört. Die Qualität und Leistung die die Produkte des österreichischen Unternehmens an den Tag legen bleibt davon aber unberührt. Kühler wie der NH-D15S sind die Referenz und gehören der Leistungsspitze an, hatten im Punkt Design in modernen Builds, in denen auch eine Beleuchtung für Akzente sorgt aber das Nachsehen. Chromax ist das Zauberwort, mit dem Noctua Optik-Fetischisten locken möchte. Zur Serie gehören Abdeckungen für die weitverbreitesten Kühler-Modelle, Kabel sowie Lüfter. Letztere behalten den Rotor-Aufbau bei, kommen aber in komplett schwarz daher und können mithilfe von Gummi-Dämpfen geringfügig in der Farbe akzentuiert werden. Wir prüfen, wie sich die auf Optik getrimmte Chromax-Linie in der Praxis schlägt.

NH-HC1 - NA-HC2 - NA-HC3 - NA-HC4 - Chromax Blende für aktuelle Noctua-Kühler

Die Chromax-Blenden für Kühler sind als Upgrade-Kits zu erwerben und hübschen das Erscheinungsbild der durchaus tristen Noctua-Kühler deutlich auf. Mithilfe eines Magnet-Mechanismus können die Kühler NH-U12S, NH-U12S TR4-SP3, NH-D15, NH-D15S sowie der NH-D15 SE-AM4 in kurzer Zeit und ohne viel Aufwand aufgewertet werden. Entsprechend dem Kühleraufbau und für was für eine Ausführung man sich entscheidet, legt Noctua unterschiedlich viel Zubehör bei. 

Ganz einfach und monoton geht es mit jeweils einer gänzlich schwarzen und weißen Abdeckung für oben genannte Kühler. Wer etwas Farbe ins Spiel bringen möchte und sich nicht auf eine Farbgebung einschießen will, kann mit den Kits mit der Endung chroma.black.swap auch Einsätze bekommen, mit denen schwarze, weiße, gelbe, grüne, rote oder blaue Streifen eingesetzt werden können.

Das Einsetzen der Chromax-Blenden geschieht selbst mit verbautem Kühler ohne große Umwege. Ein Kunststoff-Aufsatz wird zunächst auf den Tower gelegt und mit den mitgelieferten Klammern mit der letzten Kühlerlamelle fixiert. Anschließend wird die gewünschte Blende aufgesetzt - fertig. Mithilfe von Magneten wird das ganze Konstrukt im Betrieb ordentlich gehalten, das schnöde Silber wird gänzlich von der Blende versteckt.

Performance-Technisch ist bei Bedenken bezüglich der Kühlleistung Entwarnung gegeben: Ein kurzer Test zeigt, dass die Kühlleistung durch die Blenden nicht eingeschränkt wird.

NF-A14 PWM - NF-S12A WM - NFA15 HS-PWM in chroma.black-swap - Tschüss, Beige-Braun!

Noctua verbindet man als Kenner der Branche stets mit dem ikonischen beige-braun-Farbton, den man gerne aus dem modernen, leuchtenden Gaming-PC verbannen möchte. Aber die Qualität...ja, die war stets super. PC-Lüfter von Noctua haben ansonsten einen guten Ruf, wenn um Leistung gepaart mit der geringen Lautstärke und der Verarbeitungsqualität angeht. Einen Kompromiss muss man jetzt mit Chromax nicht mehr machen, denn die Lüfter sind endlich schwarz, womit man entsprechende Lüfter nicht mehr hinter komplett geschlossenen Seitenteilen verstecken muss. Außerdem: Mithilfe der Entkoppler kann man passende Akzente setzen. Dafür stehen die Farben weiß, schwarz, gelb, rot, blau sowie grün zur Verfügung. Über die Lautstärke/Leistung der durchaus bewährten Lüfter braucht man nicht viele Worte zu verlieren. Schließlich handelt es sich bei den Modellen schlicht und ergreifend um die ursprünglichen Modelle - nur eben schöner.

Chromax-Kabel NA-SEC1 - NA-SYC1

Ganz ohne Kabel kommt ein Computer auch nicht aus, weshalb Noctua auch an diesem Punkt mit der Chromax-Serie Produkte mit der vollem Chromax-Farbpalette anbietet. So gibt es zusätzlich zu einfachen 30cm langen Verlängerungen für Lüfterkabel auch 15cm lange Y-Kabel zum Anschluss von zwei Lüfters mit 4-Pin-PWM-Konnektor, was sich besonders bei einem Prozessorkühler anbietet. Experimente geht Noctua aber nicht ein und genau deshalb gibt es an den Kabeln etwas auszusetzen, was auch auf die sonstigen Kabeln des Herstellers gilt: Die Ummantelung ist nicht flexibel, das es sich nicht um ein klassisches Gewebe an sich handelt, was eine Rundung/Biegung erschwert. So knicken die Kabel selbst bei größeren Radien, was der Optik nicht so wirklich zugute kommt.

Fazit

Was lange währt, wird endlich gut - oder viel besser gesagt: schön! Noctua hat sich dem Trend mehr als lang genug wiedersetzt, um mit der Chromax-Serie aus den schnöden, aber starken Kühlern nun auch starke UND schöne Kühler zu machen. Das ganze hört aber bei der Aufwertung der Kühlkörper nicht auf. Ins Bild passen auch die Lüfter in frischem Look mit den einsetzbaren Entkopplern. Das I-Tüpfelchen sind da die Kabel, denen wir aber kritisch gegenüberstehen. Eine saubere, Mesh-Ummantelung wäre stimmiger gewesen und das Verlegen das Kabel leichter - vielleicht wird es mit einer neuen, aktualisierten Variante etwas damit. Bis dahin sind die Blenden sowie aktualisierten Lüfter definitiv eine Empfehlung wert.

Ganz so günstig ist der Einstieg in die Noctua-Welt aber nicht. Der vorgeführte NH-D15S kostet alleine schon knapp 75 Euro. Da kommt noch das im Beispielbild gezeigte Set Noctua Chromax NA-HC3 mit auswechselbaren Farbeinsätzen, das für rund 30 Euro zu haben ist. Komplettiert wird das Starter-Komplettset von farblich passenden Rotoren der Chromax-Serie: Das im Bild gezeigte Duo montiert am Kühler bestehend aus dem NF-A14 PWM sowie dem NF-A15 HS-PWM in Chromax-Ausführung kosten zusätzliche 23,90 Euro, respektive 25 Euro (Stand: 02/2018). Wie üblich erhält man typischen Noctua-Support, der mit sechs Jahren erfreulich lang ausfällt - ein zusätzliches Argument für die Investition.

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen