Test: Arctic TV Flex L im Test

Moderne Fernseher in Größen, die inzwischen auch die 1,50 m sprengen, gehören vielen Nutzern zufolge an die Wand. Arctic sieht das durchaus ähnlich und führt ein entsprechendes Produkt im Portfolio, welches auf der diesjährigen CeBit erstmals gezeigt und nun bei uns im Test gelandet ist.


Arctic bietet mittlerweile nicht nur Kühler oder gute Wärmeleitpaste, wie es so mancher in Erinnerung hat,  sondern seit längerem auch Zubehör zur Montage von Bildausgabegeräten an. Anfangs brachte das Unternehmen entsprechende Mounts für PC-Monitore, nun bietet Arctic Möglichkeiten zur Wandmontage von riesigen Fernsehern. Eine davon ist das Topmodell in Form des TV Flex L, das mit 79,99 Euro im Vergleich zur Konkurrenz recht preiswert ausfällt und Geräte mit einer Diagonale von bis zu 88 Zoll (223 Zentimetern) oder 60 Kilogramm halten kann.

Vergleichbare Wallmounts für große Fernseher bieten zwar auch namhafte Mitbewerber an - doch im Gegensatz zu selbigen zählt Arcitcs Lösung gerade zu den günstigeren Modellen. Ob Der TV Flex L mit vom Hersteller angegebener großer Feature-Vielfalt auch im Test bei Montage, Handhabung und dem beigelegten Zubehör überzeugen kann, klären wir im Folgenden.

Lieferumfang und technische Daten

In einer flachen, aber langen Verpackung liefert Arctic den TV Flex L aus. Das Paket bringt ein Gewicht von knapp 8 Kilogramm auf die Waage - beim ersten Anheben der vornehmlich in Blau gehaltenen Kartonage unterschätzt man das Gewicht ganz schnell.

In der Verpackung selbst findet man zunächst die Wandhalterung selbst vor, dazu gibt es zwei Metall-Stangen zur Befestigung am Fernseher sowie das weitere Montagematerial, das sich aus den zahlreichen Schrauben, Unterlegscheibchen, Dübeln und Abstandshaltern zusammensetzt. Die kurze, aber verständliche Anleitung geht Schritt für Schritt auf den Montageprozess ein.


An Schrauben sollten jeweils vier M4 (12mm), M4 (30mm), M5 (12mm), M5 (30mm), M6 (12mm), M6 (30mm), M8 (16mm) sowie M8 (30mm) beiliegen. Die Unterlegscheiben gibt es einmal in sechsfacher Ausführung mit einer Dicke von 1mm sowie vier Mal in 1,5mm - so zumindest die Theorie. Denn anders als von Arctic auf der Herstellerseite angegeben fanden wir in der Packung nicht vier Dübel und die passenen Schrauben zur Montage der Halterung an der Wand, sondern sechs derer inklusive passender Dübel-Anzahl.

Das ist zwar mehr als ursprünglich angenommen, gewünscht hätten wir uns jedoch ein weiteres Paar Dübel samt Schrauben, denn der TV Flex L bietet insgesamt acht Löcher, die wir auch alle zur maximalen Fixierung der Halterung nutzen möchten. So bliebt es nichts anderes übrig als in der eigenen Werkzeugkiste nachzusehen.

Arctic spezifiert den TV Flex L mit einer Traglast von bis zu 60 Kilogramm bei einer Gerätegröße von 49 bis 88 Zoll. Damit passt selbst LGs 86UH955V mit einer Diagonale von 217 Zentimetern (86 Zoll und 54,6 Kilogramm) - weitere "kleinere" Fernsehgeräte sind damit ohne Probleme mit der Halterung kompatibel. Voraussetzung ist allerdings ein Standard, den Arctics Produkt unterstützt: VESA. Der TV Flex L fasst Geräte fast aller Lochabstände - auf folgender Tablle gibt es einen Überblick.

Und falls der TV Flex L wider Erwarten den eigenen Fernseher nicht tragen kann: Arctic führt weitere Wallmounts und deckt damit portfoliübergreifend auch alle VESA-Lochabstände ab.

Drehen lässt sich der Fernseher am TV Flex L nicht, nach links und rechts Neigen sowie grundsätzlich bewegen ist aber kein Problem. Das geht bis zu 120 Grad und damit im großen Ausmaß - wer die Halterung nicht ganz zu hunderprozentig (auch mit der integrierten Wasserwage) gerade montiert kann dank geringfügig vorhandener Korrigiermöglichkeit eine richtige Ausrichtung hinbekommen. Kippen lässt sich ein Fernsehgerät am TV Flex L ohne Weiteres im Bereich von +5° und -10°.

Montage

Bevor überhaupt an die Montage des TV Flex L von Arctic gedacht werden kann, müssen mehrere Dinge überprüft werden. Wichtig ist die Beschaffenheit der Wand - schließlich hält eine dünne Gipskartonwand keinen schweren Fernseher zuverlässig. Außerdem wichtig sind möglicherweise entlanglaufende Kabel, die besser nicht angebohrt werden. Passt beides, dann können die Vorbereitungen beginnen.


Dank der integrierten Wasserwaage ist ein zusätzliches Werkzeug zur geraden Anordnung der Wandhalterung nicht nötig. Nichtsdestotrotz hat man bei der Montage besser einen Helfer zur Hand, so geht das Ansetzen und Markieren für die Bohrungen erheblich einfacher. Ist das getan, kann auch schon gebohrt werden.

Um die Wand nicht unnötig zu beschädigen, bohren wir erstmal mit einem kleineren Durchmesser an, ehe wir die finale Bohrung mit 10mm Durchmesser vornehmen. Im Anschluss kommen die Dübel hinein - und damit ist die "dreckige" Arbeit erledigt. Der nächste Schritt ist denkbar einfach: Wallmount halten, Unterlegscheiben und Schrauben eindrehen, dann Überprüfung des festen "Sitz". Passt dort alles, dann kann man sich dem Fernsehgerät widmen.

Hier kommen nun die beiden Metallstreben ins Spiel. Selbige werden rückseitig an den Bohrlöchern mithilfe der beiliegenden Schrauben festgemacht. Doch so einfach wie es sich Arctic vorgestellt hat, ist es leider nicht bei uns gewesen. Zwar passen diese oben - doch unten passten keine der mitgelieferten Schrauben. M8 mit 30 Millimetern Länge sind definitiv zu kurz für unseren 65" Curved UHD TV KU6179 von Samsung. Der Gang in den Baumarkt war unausweichlich - gekauft wurden dafür passende Unterlegscheiben (1,5mm) mit 9,5mm Durchmesser und M8-Schrauben mit einer Länge von 50 Millimetern. Diese Kombination passte ohne Probleme, ausgeglichen wurde dann mit den Scheibchen. Damit halten die Metallstreben endlich bombenfest. Beim Anbringen der Streben ist auch klar geworden, dass es auch Spielraum bei der Höhe gibt - ohne die Halterung neu zu positionieren. Dazu kann man die Einschraublöcher variieren - so ein Detail ist gerne gesehen.

Den Abschluss gibt es nun mit der Hochzeit zwischen Fernseher und TV Flex L: Der Fernseher mit den rückseitig fixierten Metallstreben wird einfach eingehängt, die finale Fixierung mithilfe zweier Schrauben an den Metall-Teilen bildet den Abschluss. Nun lässt sich das TV-Gerät in bestimmten Maß neigen, nach rechts oder links verschieben und geringfügig zur sauberen Ausrichtung drehen. Das integrierte Kabelmanagement erlaubt abschließend das saubere Verlegen und Ausrichten der Kabel.

Fazit

Arctic liefert mit dem TV Flex L ein preiswertes und zugleich wertiges Produkt, an das man gerne seinen sehr hochpreisigen Fernseher hängt. Zu keiner Zeit zeigt der Wallmount an sich Schwäche: Die Verarbeitung ist exzellent, die Funktionen, respektive Ausrichtungsmöglichkeiten umfangreich. Eine integrierte Wasserwaage und die Höhenverstellung mithilfe der Metallstreben runden das positive Gesamtbild ab.

Beim Lieferumfang muss Arctic indes dringend nachbessern: Cent-Artikel wie einzelne Schrauben oder Unterlegscheiben müssen in ausreichender Anzahl beliegen, um selbst kritische Nutzer voll zufriedenzustellen. Damit bleibt die Suche nach passen Schrauben oder gar der Gang zum Baumarkt erspart. Bessert Arctic in diesem Punkt nach, dann bekommt man eine Wandhalterung für einen Fernseher, der keinen Wunsch offen lässt.


Der TV Flex L verdient im Grunde genommen ohne Einschränkungen unsere Redaktionsempfehlung - doch den Einschnitt macht der Lieferumfang, der leider nicht ausreichend ausfällt und die entsprechende Auszeichnung verwehrt.

Update: 20.09.2017

Nach Rücksprache mit dem Hersteller wurde uns mitgeteilt, dass künftig auch Curved-Fernseher ohne Umwege (zum Baumarkt) dank weiterer beigelegten, längeren Schrauben und Unterlegscheiben mit dem TV Flex L kompatibel sind. Das Zubehör wird künftig außerdem um weitere zwei Dübel und Wandmontageschrauben erweitert, um alle Bohrlöcher auszustatten. 
Käufer erhalten also das in diesem Test bereits erwähnte Zubehör sowie längere M8 Schrauben, Unterlegscheiben und ein weiteres paar Dübel sowie Schrauben, womit Nutzer von Fernseher jeglicher Ausführungen mit dem TV Flex L von Arctic voll auf ihre Kosten kommen. Grund genug dem nun empfehlenswerten Produkt von Arctic letztendlich auch unsere Redaktionsempfehlung zuzusprechen!

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen