Test: Asus ROG Strix GL753VD im Test

Die Gaming-Laptops, welche derzeit die Schlagzeilen besetzen, haben keine Schwierigkeiten damit, aktuelle Benchmarks leichtgängig zu durchlaufen. Das Problem ist jedoch, dass die Anschaffungskosten solcher Geräte exorbitant hoch sind. Hier stellt sich die Frage: Welche Alternativen gibt es im Bereich der Gaming-Notebooks? Eine mögliche Antwort könnte das Asus ROG Strix GL753VD bieten.


In unseren Testparcours finden sich regelmäßig teure High-End-Notebooks, wie zuletzt das Asus ROG G701VI für mehrere tausend Euro. In diesem Review soll es jedoch um das andere Ende der Fahnenstange gehen. Der Asus ROG Strix GL753VD wird ebenfalls als Gaming-Laptop vermarktet, jedoch zu einem deutlich günstigeren Preis und mit dementsprechend günstigerer Hardware. Für die meisten ist Asus Republic of Gamers (ROG) keine Marke, die man normalerweise mit einem exzellenten Preis-Leistungs-Verhältnis verbindet. Deshalb stellt sich die berechtigte Frage, ob der ROG Strix GL743VD – mit einem Preis von ca. 1200 Euro ein sehr günstiger 17,3 Zoll Gaming-Laptop im Sortiment von ASUS – den hohen Anforderungen eines mobilen Gaming-Enthusiasten gerecht werden kann.

Es ist für die heutige Zeit bezeichnend, dass Asus das unterste Ende von Gaming-Laptops bei 1200 Euro sieht. Man muss jedoch bedenken, dass die High-End-Alternativen preislich oft bei dem Doppelten oder sogar Dreifachen liegen. Verglichen damit ist der Gl753VD also noch relativ günstig. Um auf einen solchen Preis zu kommen, wird aber an einigen Stellen gespart, beispielsweise bei der Verarbeitung des Geräts. Das 415 x 273 x 30 Millimeter große Gehäuse des Gaming-Laptops besteht nämlich überwiegend aus Plastik und weist vor allem im zentralen Bereich der Tastatur eine deutliche Flexibilität auf. Die Verarbeitung an sich ist aber in Ordnung und dem Preis angemessen. Mit einem Gewicht von drei Kilogramm ist das Notebook zudem vernünftig transportierbar, ein Leichtgewicht ist es aber sicherlich nicht.

Unerschrocken, in seiner Aufgabe Zocker zu reizen, hat das Asus ROG Strix GL753VD ein Gaming-orientiertes Auftreten. Auf der Oberseite des 17,3 Zoll großen Gaming-Laptops befindet sich ein rot-orangenes Logo, welches von einer glänzenden Lackierung umgeben ist . So wird von Asus der typische Gamer-Look erzeugt, der sich in ähnlicher Form auch bei der Konkurrenz etabliert hat.

Die Leistungsfähigkeit eines Gaming-Notebboks trumpft oft gegenüber dem Aussehen und der Qualität auf, also was können wir im Inneren einer Mainstream-Lösung an Hardware erwarten? Mit einem Intel Core i5-7300HQ leistet das System mit vier Kernen jeweils bis zu 3,5 Gigahertz im Boost-Modus. Des Weiteren stehen der CPU zwölf Gigabyte Arbeitsspeicher zur Verfügung, die etwas merkwürdig mit einmal vier und einmal acht Gigabyte realisiert werden.

Die Grafikkarte ist eine Nvidia GeForce GTX 1050. welche nicht gerade für eine extreme Grafikleistung bekannt ist. Sie verfügt über immerhin Gigabyte GDDR5-Videospeicher. Einen traditionellen Weg hat Asus mit der Wahl einer Systemfestplatte und einem Sekundärspeicher eingeschlagen. Hier erhält man eine 128 Gigabyte große SanDisk M.2 SSD und eine eine Festplatte mit einem Terabyte Speicher.

Ein Premium-Display mit 4K oder G-Sync zu erwarten, wäre in diesem Preisbereich zu viel des Guten. Mit dem LGD04E8 wurde ein 17,3 Zoll großes IPS-Panel eingebaut, welches eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln bei 60 Hertz und durch eine matte Beschichtung einen guten Blickwinkel bietet. Das IPS-Panel wird auch in einigen anderen Systemen verwendet und hat sich für seinen Einsatzzweck als solide Lösung bewährt.

Für einen ordentlichen Klang sorgen nach vorn gerichtete Stereo-Lautsprecher, dessen Bass jedoch kaum zu hören ist. Die Kaugummitastatur und das Multi-Touch-Touchpad erfüllen aber die Erwartungen an einen Gaming-Laptop dieser Klasse. Ansprechend ist auch die RGB-Hintergrundbeleuchtung und das integrierte Numpad.

Der GL753VD wird mit vorinstallierten Windows 10 64-Bit geliefert. Dazu bekommt man einiges an vorinstallierten Apps mitgeliefert, welche sich aber einfach entfernen lassen.

Bei einem Formfaktor von 17,3 Zoll ist es wichtig, dass der entsprechende Platz auch effektiv genutzt wird. Auf der linken Seite des GL753VD befindet sich hinten der Anschluss für das externe 120-Watt-Netzteil. Davor liegen einmal Gigabit Ethernet, HDMI und Mini-DisplayPort, zweimal USB 3.0, einmal USB 3.1 Typ-C und ein 3,5mm-Klinkenanschluss. Auf der rechten Seite befindet sich neben einem DVD-Brenner noch zweimal USB 2.0. Etwas versetzt nach vorne bietet das Notebook auch noch einen SD-Kartenslot.

Im Vergleich zu anderen Gaming-Laptops hat Asus nur einen 48 Wattstunden großen Akku verbaut. Alles in allem stellt sich für uns die Frage, ob der Preis mit 1200 Euro nicht doch zu hoch angesetzt wurde. Mit nur 100 Euro mehr erhält man immerhin schon den Asus ROG Strix GL702VM, der eine GeForce GTX 1060 und G-Sync mit sich bringt. Um die Frage der Preisleistung besser beantworten zu können, prüfen wir die reale Performance des GL753VD mit den folgenden Benchmarks.


Inhaltsverzeichnis

  1. Asus ROG Strix GL753VD im Test
  2. Testmethoden
  3. Benchmarks: CPU
  4. Benchmarks: Arbeitsspeicher
  5. Benchmarks: Speicher
  6. Benchmarks: Gaming
  7. Benchmarks: Display
  8. Temperatur und Lautstärke
  9. Stromverbrauch und Akkuleistung
  10. Fazit

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen