Test: XFX XXX Edition 650 Watt

Seit Monaten lässt sich ein Trend im Bereich der Netzteile beobachten: Immer mehr Hersteller von Hardware-Komponenten versuchen Fuß im Segment der Netzteilen zu fassen. Ein Trend, von dem nicht jeder Endnutzer begeistert ist. Denn oft werden Netzteile von günstigen Fertigern, die die Platinen der Netzteile als Massenware herstellen, gekauft und umgelabelt. So steckt oft identische Technik in Netzteilen verschiedener Hardware-Hersteller.


Einer der ersten Herstellern, die sich dieser Methode bedienen, ist XFX. Mitlerweile hat das amerikanische Unternehmen zwei verschiedene Netzteilmodelle im Sortiment - zum einen die XFX Black Edition und zum anderen die XXX Edition. Beide Modelle wenden sich laut Hersteller an ambitionierte Gamer wobei die letztgenannte Serie für leistungsschwächere Systeme unter den Stromfressern ausgelegt ist, da das Netzteil der XXX Edition maxmimal "nur" 650 Watt liefert.

Getestet werden die Netzteile mit unserer eigenen DC-Last der Firma Chroma. So können alle vom Netzteil produzierten Spannungen auf das Milliampere exakt ausgelastet werden und garantiert uns und den Lesern aussagekräftige Ergebnisse bei Belastungstests. Für eine saubere Eingangsspannung wird das Netzteil zusätzlich an einen programmierbaren AC-Spannungsgenerator angeschlossen. Als weiteres Test-Equipment kommt ein Tektronix TDS3014B Digital-Oszilloskop mit 100 MHz und 1,25 GS/s zum Einsatz. Mit Hilfe des Oszilloskops werden die Ripple & Noise-Werte ermittelt. Die Ausgangsspannungen des Netzteils messen wir mit einem kalibrierten Multimeter.

Mehr Infos zur Testplattform oder der Bewertung der Netzteile.


Inhaltsverzeichnis

  1. XFX XXX Edition 650 Watt
  2. Ausstattung
  3. Diagramme zum Praxistest I
  4. Diagramme zum Praxistest II
  5. Interpretation der Messergebnisse
  6. Fazit

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen