Test: FSP Aurum 92+ 650W Netzteil im Test

Die FSP "Aurum 92+"-Serie verspricht eine hohe Effizienz zu einem relativ geringen Preis für ein 80Plus-Platinum-Netzteil. Mit einer großzügigen Stecker-Ausstattung qualifiziert sich die 650-Watt-Version zudem für Gaming-Systeme, die aus mehreren Grafikkarten bestehen. Welche Fähigkeiten die Weiterentwicklung des für viele andere Marken bekannten OEMs FSP aufweist, wird in unserem Test aufgezeigt.


Die Aurum-Plattform von FSP weist eine bereits längere Entwicklungs-Geschichte auf: Die Standard-Aurum-Platine bietet einen Wirkungsgrad auf 80Plus-Gold-Niveau und lässt sich durch seine Active-Clamp-Reset-Forward-Technik relativ kostengünstig herstellen. Nachdem die Plattform weitere Modifikationen für andere Serien erfahren hat, wendet sich FSP dem Wirkungsgrad zu, der nun für ein 80Plus-Platinum-Zertifikat ausreichen soll.

Entgegen anderer Aurum-Derivate muss die "Aurum 92+"-Serie jedoch ohne DC-DC-Abwärtswandlung auskommen, diese ist jetzt der leistungsstärkeren Aurum-PT-Reihe vorenthalten.

Ob der hohe Wirkungsgrad, das teilmodulare Kabelmanagement und ein laufruhiger FDB-Lüfter ausreichen, um ein empfehlenswertes Produkt zu bilden, klären die folgenden Seiten.

Hersteller Name Leistung Preis
FSP Aurum 92+ 650W 650W 119.99€


Inhaltsverzeichnis

  1. FSP Aurum 92+ 650W Netzteil im Test
  2. Ausstattung
  3. Technik
  4. So testet PC-Max
  5. Spannungsregulation und Restwelligkeit
  6. Effizienz, PFC, Lautstärke & sonstige Messungen
  7. Fazit

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen