Test: be quiet! TFX Power 2 300W Gold im Test

Das Angebot an TFX-Netzteilen ist stark eingeschränkt. be quiet! weiss um diesen Umstand und legte mit der TFX-Power-2-Serie kürzlich interessante Alternativen nach. Das von uns getestete Modell liegt in der effizientesten Variante mit 80Plus-Gold-Zertifizierung und 300 Watt Leistung vor. Diese Power dürfte für die meisten, kompakten Systeme problemlos ausreichen. Doch kann das platzsparende Netzteil trotz hoher Effizienz am Ende in unseren Messungen und im Praxis-Betrieb überzeugen? Dieser und vielen weiteren Frage gehen wir in diesem Test auf den Grund.


Platzsparenden PC-Gehäusen fehlt meist der Raum für normale ATX-Netzteile, wodurch alternative Lösungen nötig werden. Eine Option ist beispielsweise das TFX-Format. Selbiges ist gegenüber dem ATX-Standard deutlich schmaler in der Breite, sowie niedriger in der Höhe. Im Ausgleich wird etwas mehr Raum in der Länge beansprucht. Aufgrund der geringen Maße lässt sich aufwändige Technik für eine hohe Effizienz nur schwer in solchen Netzteilen unterbringen. Doch neben Seasonic bietet nun auch be quiet! mit dem TFX Power 2 Gold ein entsprechendes Modell an. Trotz beengter Platzverhältnisse konnte ein modernes, technisches Design für den effizienten Betrieb umgesetzt werden. Der Wirkungsgrad soll dem 80Plus-Gold-Logo gerecht werden. In der Leistungsklasse von 300 Watt ist dies derzeit eine Rarität im Bereich der TFX-Netzteile.

Das ist Grund genug, warum wir uns das TFX Power 2 mit Gold-Zertifizierung genauer ansehen. Ob unsere hohen Ansprüche an die neueste Kreation von be quiet! erfüllt werden, zeigen wir auf den folgenden Seiten. Vergleichbare ATX-Netzteile setzen die Messlatte recht hoch.

Hersteller Name Leistung Preis
be quiet! TFX Power 2 300W Gold 300W 59.13€


Inhaltsverzeichnis

  1. be quiet! TFX Power 2 300W Gold im Test
  2. Ausstattung
  3. Technik
  4. So testet PC-Max
  5. Spannungsregulation und Restwelligkeit
  6. Effizienz, PFC, Lautstärke & sonstige Messungen
  7. Fazit

Preisvergleich


Kommentare

Sehr guter Test.Danke!

geschrieben am 03.05.2014 um 12:31 Uhr

Nach neuer 80 PLUS 230V Gold braucht es aber 90% (bei 20%), 92 (bei 50%) und 89% (bei 100%) oder? Also doch nur Silber in unserem Netz? http://www.computerbase.de/2014-04/ecova-verschaerft-anforderungen-fuer-80plus-bei-230-volt/

geschrieben am 03.05.2014 um 13:29 Uhr

Nach neuer 80 PLUS 230V Gold braucht es aber 90% (bei 20%), 92 (bei 50%) und 89% (bei 100%) oder? Also doch nur Silber in unserem Netz? http://www.computerbase.de/2014-04/ecova-verschaerft-anforderungen-fuer-80plus-bei-230-volt/

Danach wurden jedoch noch keine Netzteile getestet.

Die 230-Volt-only-Zertifizierung ist wohl nur für Netzteile ohne Weitbereichseingang oder für z.B. Europa-exklusive-Netzteile gedacht.
Für die bisher Getesteten gilt immer noch die 115-Volt-Zertifizierung. Wonach getestet wurde, siehst du ja auf der Ecova Seite inkl. Testbericht.

geschrieben am 03.05.2014 um 18:56 Uhr

Scheint ja ein wirklich gute Netzteil zu sein.

geschrieben am 04.05.2014 um 17:05 Uhr

wirklich hammer sind die TFX Netzteile alle nicht...siehe CB Test!

geschrieben am 05.05.2014 um 08:23 Uhr

Zum Thread im Forum