Test: Be quiet Straight Power E9 CM 580 Watt Netzteil

Wie bereits in den vorausgegangenen Jahren hat der Netzteilhersteller Be quiet auch dieses Jahr seine Netzteilserien Anfang Herbst erneuert. Natürlich gehört auch das Straight Power zu den Neuauflagen, das seit Oktober nun mit einem 80Plus Gold Zertifikat ausgezeichnet ist.


Auch in diesem Jahr hat Be Quiet seine Netzteilserien aufgefrischt und aus technischer Sicht teilweise deutlich aufgewertet. Über das neue Pure Power Netzteil haben wir bereits berichtet. Nachdem dieses mehrere Neuerungen erfahren hat, war es nur logisch, dass auch die überholten Straight Power Modelle in einigen Punkten verändert wurden, da der Unterschied zwischen der Pure Power und der Straight Power Serie zu gering wäre. Die wohl interessanteste Verbesserung der Straight Power Netzteile ist dabei wohl die 80Plus Gold Zertifizierung.

Getestet werden die Netzteile mit unserer eigenen DC-Last der Firma Chroma. So können alle vom Netzteil produzierten Spannungen auf das Milliampere exakt ausgelastet werden und garantiert uns und den Lesern aussagekräftige Ergebnisse bei Belastungstests. Für eine saubere Eingangsspannung wird das Netzteil zusätzlich an einen programmierbaren AC-Spannungsgenerator angeschlossen.

Als weiteres Test-Equipment kommt ein Tektronix TDS3014B Digital-Oszilloskop mit 100 MHz und 1,25 GS/s zum Einsatz. Mit Hilfe des Oszilloskops werden die Ripple & Noise-Werte ermittelt. Die Ausgangsspannungen des Netzteils messen wir mit einem kalibrierten Multimeter.

Mehr Infos zur Testplattform oder der Bewertung der Netzteile.


Inhaltsverzeichnis

  1. Be quiet Straight Power E9 CM 580 Watt Netzteil
  2. Ausstattung
  3. Diagramme zum Praxistest I
  4. Diagramme zum Praxistest II
  5. Interpretation der Messergebnisse
  6. Fazit

Kommentare

Nur mal ein kleiner Hinweis. be quiet fertigt nicht selber, sonder lässt die Netzteile woanders bauen. Hersteller der neuen Serien ist in der Regel FSP und das ist neben Seasonic und Enermax so mit das hochwertigste am Markt.

geschrieben am 07.05.2012 um 11:00 Uhr

FSP war schon immer gut, bei mir bisher das einzigste Netzteil, wo noch mehr Kühlkörper als im BQ drinn sind, das kann man bald passiv betreiben ;)

geschrieben am 07.05.2012 um 16:25 Uhr

sorry aber von seasonic halte ich persönlich ziemlich wenig...:S kp...ist iwie in meinem kopf als schlechte marke gespeichert... :D

geschrieben am 07.05.2012 um 17:26 Uhr

sorry aber von seasonic halte ich persönlich ziemlich wenig...:S kp...ist iwie in meinem kopf als schlechte marke gespeichert... :D

Dann einmal bitte den Reset-Knopf drücken! :lol

geschrieben am 08.05.2012 um 07:18 Uhr

hehe ;) ja werd ich wohl machen müssen :D

geschrieben am 08.05.2012 um 18:15 Uhr

Finde das NT sehr interresant da ich noch eins suche das Kabelmanagement hat und genügend A auf die 12V Leitung bringt wegen meiner GTX 280 die im Zweitrechner sitzt und die Graka braucht etwas viel an Strom.
Ich überlege mir schon das E9 480W zu holen weis aber nicht ob die Stromstärke vom NT noch ausreichen würde, der Rest vom Sys ist Stromsparend.

Mal schauen auf jeden fall ist das NT vom P/L sehr gut und hat alles was ich bräuchte für mein Zweitsystem, sehr schöner Test :mod , Mfg Redline

geschrieben am 09.05.2012 um 13:15 Uhr

Die Liste der Beiträge wurde auf die 6 neuesten begrenzt.
Den gesamten Thread kannst Du im Forum lesen.

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen