Test: Silverstone Strider ST85F

Das Detail, dass sogar der ATX-Strang dank modularem Kabelmanagement vom Netzteil getrennt werden kann, fällt beim Auspacken des schwarzen Strider ST85F direkt ins Auge. Auch der 135mm große Lüfter, der mit maximal 1800 U/min dreht, gehört mittlerweile zwar zur alltäglichen Größe, fällt aber dennoch auf. Zudem ist das Strider ST85F 80Plus sowie CrossFire zertifiziert und mit dem erfüllten ATX Guide v2.2 und dem EPS Guide auf dem neusten Stand der Dinge.

Technische Daten
HerstellerSilverstone
NameStrider ST85F
Leistung850W
80Plus-
Modulares KabelmanagementJa
Power Factor Correctionaktiv
Lüfter (beleuchtet?)135mm Young Lin DFB132512H (Nein)
Platinen-DesignEnhance
Gewicht / Abmessungen (BxHxT)2.9kg / 150x86x180mm
Anzahl 12V-Rails2
Garantie3 Jahre
Preis165.40€
Schutzschaltungen
Überspannungsschutz (OVP)Ja
Unterspannungsschutz (UVP)Ja
Lastfreier Betrieb (NLO)Ja
Kurzschlussschutz (SCP)Ja
Überstromschutz (OCP)Ja
Überlastschutz (OLP)Ja
Überhitzungsschutz (OTP)keine Angaben

Das Netzteil ist sehr gut verarbeitet, weist keinerlei Macken, scharfe Kanten oder Kratzer auf und macht äußerlich einen robusten Eindruck. Die Kabel sind allesamt sehr gut dimensioniert und mit Hilfe des Kabelmanagements lassen sich Kabel, die keinen Gebrauch finden, schnell und unkompliziert entfernen.


Inhaltsverzeichnis

  1. Silverstone Strider ST85F
  2. Ausstattung
  3. Stromstärken & Kabellängen
  4. Testsystem
  5. Spannungen unter Last
  6. Effizienz & PFC
  7. Lautstärke & Temperatur
  8. Spannungsqualität
  9. Diagramme zur Spannungsqualität
  10. Ergebnisse
  11. Fazit

Anzeige

Preisvergleich