Test: Corsair AX1200 1200 Watt

Diagramme zum Praxistest I

Auf den Seiten "Diagramme zum Praxistest I & II" werden zunächst die Diagramme zu den Messungen aus den praktischen Tests dargestellt. Auf der Folgeseite "Interpretation der Messergebnisse" gehen wir auf die ermittelten Werte ein. Diese Abtrennung erlaubt uns, genauer auf auffallende Werte oder Verläufe einzugehen.


Inhaltsverzeichnis

  1. Corsair AX1200 1200 Watt
  2. Ausstattung
  3. Diagramme zum Praxistest I
  4. Diagramme zum Praxistest II
  5. Interpretation der Messergebnisse
  6. Fazit

Preisvergleich


Kommentare

dann bescheinige ich dir via Ferndiagnose ein "perfektes 200% Gehör" *gg*

Scherz bei seite - natürlich kann man es so wahrnehmen - nur empfinde ich es nicht als störend, ist in der Leistungs- und vor allem Effizienzklasse schwer es leiser zu machen ohne dabei die Kosten ins unermessliche steigen zu lassen. Müsste man sich prinzipiell anschauen wie sich das PSU über die Zeit entwickelt - vor allem möchte man die Gold Cert. dauerhaft gewährleisten also auch nach dem BurnIn etc. und da ist es nicht verkehrt den Lüfter etwas stärker laufen zu lassen ;)

geschrieben am 28.06.2010 um 03:10 Uhr

ist in der Leistungs- und vor allem Effizienzklasse schwer es leiser zu machen ohne dabei die Kosten ins unermessliche steigen zu lassen.
Das sehe ich anders.
Vorallen ists nur eine Frage der Lüftersteuerung (und des Lüfters!)
Wenn ihr es gewollt hättet, hättet ihr es leise bekommen - zumindest bei niederer Last.
Der Trick dabei wäre die Spannung noch weiter zu senken.

Wie gesagt, hab das Gerät noch nicht aufgeschraubt und die Lüfterspannung gemessen (das erste 600W Xigmatek wurd IMO durch ein Missgeschick beschädigt, zumal keine OTP vorhanden war), vom Gefühl her würd ich aber von ungefähr 5V sprechen, möglich wäre es hier auf bis zu 3,5V runter zu gehen - das wäre eine sehr preisgünstige Möglichkeit.

Die Gescheitere wäre hier auf PWM Lüfter zu setzen, wie es z.B. Antec macht.
Da ist dann auch der Regelbereich eigentlich kein Problem (mehr).

Du siehst, es ist alles nur eine Frage der Technik und des wollens ;)

Müsste man sich prinzipiell anschauen wie sich das PSU über die Zeit entwickelt - vor allem möchte man die Gold Cert. dauerhaft gewährleisten also auch nach dem BurnIn etc. und da ist es nicht verkehrt den Lüfter etwas stärker laufen zu lassen ;)
Das Problem dabei ist, dass man gerade im Europäischen Raume sehr viel Wert auf die Lautstärke legt.

Heißt im Klartext: ein Gerät, das sehr deutlich wahrnehmbar ist, lässt sich nur schwer verkaufen, auch unter dem Corsair Label.
Bzw langfristig werden die Leute kaum noch Corsair Produkte kaufen, weil sie den Konsumenten einfach nicht leise genug sind.

Was mich auch sehr stört ist, das kaum ein Hersteller wirklich gute Lüfter verwendet - es werden fast nur Standardlüfter verbaut, dabei wäre es weitaus sinniger nur 85°C Primärkondensatoren zu verbauen, dafür aber einen 'High Quality' Lüfter, nur kann man eben damit nicht so gut werben (wie auch mit Single Rail...)
Hier würde ich es nichtmal einem Hersteller übel nehmen, wenn er "bescheißt" und ein (sehr gut designtes) Multi Rail Gerät als Single Rail verkauft - eben weil man kaum eine andere Wahl hat...

geschrieben am 28.06.2010 um 09:26 Uhr

Ansichtssache, mit der Lautstärke - ich habe natürlich auch lieber wenn etwas leiser ist - keine Frage, wo man da aber die Grenze zieht ist eine Frage für sich. Man hat bei den Vorläufern an PSU's schnell am Markt gemerkt das der Anteil an Kunden die zufrieden sind mit der Lautstärke und es als "leiser als vor dem Kauf gedacht" doch absolut dominant war und auf tausender Stückzahlen vereinzelt Kunden es doch wahrnehmbar fanden und es leiser haben wollten. Natürlich geht man hier auf Kundenwünsche gerne ein und gerade hier hat sich Corsair ja sehr gut etabliert und gezeigt das einem das nicht in ein Ohr rein und aus dem anderen raus geht wie bei den meisten anderen Herstellern.

Auch die Reviews und die Kommentare in den Foren nimmt man doch unter die Lupe und schaut wo man etwas besser machen kann. Mit dem AX 1200 ist man aber in einer Leistungsklasse bei der deutlich höhere Lautstärken anderer Komponenten vorliegen so das es kaum der Notwendigkeit entspricht es "leiser" zu gestalten. Bei 1000 Watt & more spricht man auch nicht wirklich den typisch europäischen Markt an, was man auch zudem beachten muss. Man muss hier klar kombinieren und ein dauerhaft stabiles Produkt gestalten, denn Die PSU von Corsair werden nicht nur für die 24 Monate Gewährleistungszeit gebaut.

Bsp. ist ein Fremdfabrikat das im selben Preisbereich operiert, bei dem sich nach 24-36 Monaten die Lüfter verabschieden. (dort wurden höherwertigere verbaut). Die Aussage Hochwertige Lüfter muss man dabei auch einmal offen legen. Hochwertig bedeutet für einen Hersteller nicht nur wie für den Endkunden: Leise & Sparsam, sondern auch das er deutlich über der MTBF der PSU liegt, hier wird es sehr schwer. Die meisten Lüfterhersteller, leiserer Lüfter geben in direkten kommunikationen die MTBF Ihrer Lüfter deutlich niedriger aus als gegenüber dem Endkunden.

Als Fallbeispiel:

Mag sein das ein Multiframe mit PWM irgendwo Lautstärke einspart, aber es bringt nix wenn er nach 3 Jahren kaputt geht wenn die PSU eine Ziellebenserwartung von 5-7 Jahren haben soll... Weder im Sinne des Kunden noch dauerhaft vom Hersteller finanziell tragbar.

Das man leiser bauen kann wird keiner verneinen, aber es sind Ingenieure am Werk die Ihr Fach gut verstehen und vorrausschauend viele Facetten beachten.

Natürlich liege ich mit deiner Aussage konform, das leiser möglich ist und auch angenehmer ist und auch vom Markt besser quittiert wird, aber rächt es sich wenn eine PSU Reihe auf einmal ein Mackenkind wird, weshalb man bei der Komponentenauswahl sehr vorsichtig ist. BeQuiet hat ja nicht gerade wenige Mackenkinder um mal eine Marke als Beispiel zu nennen die mit vielen Dingen auch gerne experimentiert hat. Zu beginn auch recht einfach da es keinen "zu zerstörenden" Ruf gab, jetzt wo man einen Markennamen hat, ist man auch wesentlich vorsichtiger. Ein Markenname steht für Qualität und Sicherheit für das Produkt und natürlich den Kunden. Hier muss man ganz klar der Qualität und Haltbarkeit den Vorrang einräumen, experimentieren ist da nicht. Bedenkt man das die richtigen guten und leisen Lüfter nicht all zu lange am Markt sind, dauert es noch eine Zeit bis längere Feldversuche und Dauerbelastungstests diese Lüfter als nutzbar klassifizieren. Außerdem müssen die Lüfter spezielle Eigenschaften zusätzlich aufweisen, gerade bei einer PWM kommt man um Sekundärschaltkreise für die Notfallversorgung nicht drum weg.

Was die Kondis angeht, könnte man machen, ist es aber nicht wirklich gut da die 85C eine geringere MTBF haben und die 105er bspw. bei niedrigeren Temps. wesentlich höhere MTBF's erzielen.

Für Kunden die alle 2 Jahre die Hardware komplett tauschen kann ich dein Argument vollkommen nachvollziehen, reden wir hier aber weniger von Enthusiasten als mehr von sehr extremen Useren im Technikbereich die prinzipiell Zeitgerecht immer das beste kaufen. Hier ist dann auch selten die Lautstärke als mehr die Leistung und Stabilität / Belastbarkeit - im Maximalfall die Effizienz von Bedeutung.

Bei dem Großteil der Kunden wird Effizienz, Qualität, Haltbarkeit und Service vor alles andere gesetzt. Genau hier ist das erwähnte Konzept auf Langlebigkeit zu setzen perfekt gewählt, auch wenn man einige Kunden nicht gewinnt, so sind die Kunden die man hat sehr zufrieden und auch dauerhaft glücklich. Nichts geht über einen zufriedenen Kunden, hier wird kein so etablierter Hersteller anfangen ungewiss zu experimentieren ;)

geschrieben am 28.06.2010 um 20:49 Uhr

Ich hab dir mal eine PN geschrieben.

Noch 2 Dinge:
1. die Lautstärke ist in Europa sehr wichtig, wenn ihr in diesem Punkt nicht mit der Konkurenz mithalten könnt, bzw die Kunden der Meinung sind, ihr wäret laut, wird das dazu führen dass ihr euch den Ruf auf lange Sicht versaut und kaum noch wer Corsair kauft.

2. Mit anständigen Lüftern meine ich wirklich anständige, sprich Sanyo Denki, Nidec, Papst, Minebea und co.

3. Du magst es kaum glauben, aber es gibt durchaus einige Leute, die sich 1kW Netzteile in Mittelklasse Rechner stecken (ie 4 Kern Phenom, 9800GT und halt noch etwas Kleinkram).
Die haben dann entweder keine Ahnung, wurden falsch beraten oder kaufen sich bewusst etwas größeres, 'für die Zukunft', eine andere Möglichkeit ist auch, dass sie Opfer von NoName Schrott wurden (*hust* 750W Combat Power *hust*).

4. PWM scheint wohl aus rechtlichen Gründen bei PSUs nicht möglich zu sein (ICH HASSE Trivialpatente! :x )

5. 105°C @ 1000h = 85°C @ 4000h < 85°C >4000h
Die Frage ist aber auch, ob man diese Lebensdauer wirklich braucht und ob nicht andere Dinge vorher mehrfach den Geist aufgegeben haben.

geschrieben am 28.06.2010 um 21:59 Uhr

Hab die PN bekommen - Antwort zur PM = gerne ;)

zu 1. habe ich nicht bestritten mit der Lautstärke nur ist das Fazit das wir beide daraus ziehen unterschiedlich ;)

zu 2. Ok in den Markenbereichen muss man vieles beachten, die Qualität passt aber jedenfalls ;)

zu 3. glauben tu ich das auf jeden Fall, gesehen habe ich sowas auch - aber es ist ein schwindend geringer Kundenstamm der so handelt, und dann auch meist bei "günstig Anbietern" ich sag mal keine Marken, aber denke das kann sich jeder denken ;)

zu 4. nunja da gibt es einiges das leidig ist, aber mitunter auch das....

zu 5. Das mag wohl sein, ich kenne auch einige 105er die deutlich höhere Lebensdauer haben under 85 als die guten 85er, aber auch hier hast Du in einem Punkt nicht ganz unrecht - die Notwendigkeit ist für den Kunden der alle 2-4 Jahre tauscht unerheblich, wie gesagt wollen wir aber mehr als nur die Garantiezeit als Haltbarkeit haben, von daher unumstößlich, sei der Sinn für Kurzzeituser (unter 3 Jahre) mal dahingestellt ;)

geschrieben am 28.06.2010 um 22:14 Uhr

Ich muss das kommando zurück nehmen.
Die Elektronik quietscht nicht - das ist der Lüfter.

Mehr gibts dann wohl am Wochenende :)

geschrieben am 30.06.2010 um 21:38 Uhr

Die Liste der Beiträge wurde auf die 6 neuesten begrenzt.
Den gesamten Thread kannst Du im Forum lesen.

Zum Thread im Forum