Test: ASRock 990FX Extreme3 Mainboard

Der Mainboardhersteller ASRock stellte erst kürzlich ein leicht abgespecktes Modell seiner Baureihe mit AMDs 900-Chipsatz in Form des 990FX Extreme3 vor. Diese neue Hauptplatine bildet den Einstieg im hauseigenen Oberklassesegment für die Phenom-, Athlon- und Sempron-Prozessoren, soll zudem aber auch die volle Kompatibilität zu den erst seit Kurzem erhältlichen Bulldozer-CPUs bieten. Deshalb prüfen wir in diesem Test, wie sich die günstige Platine besagten FX-8150 schlägt und ob das 990FX Extreme3 trotz kleiner Kritikpunkte am Ende doch überzeugen kann.


ASRock kündigte vor wenigen Wochen zwei neue Mainboards an, die nicht nur das aktuell bestehende, eigene Portfolio an AMD-Platinen sinnvoll erweitern, sondern auch die volle Kompatibilität zu den kürzlich vorgestellten FX-Prozessoren gewährleisten sollen. Eines der beiden vorgestellten Modelle ist das 990FX Extreme3, das eine leicht abgespeckte Variante des bereits seit längerer Zeit erhältlichen 990FX Extreme4 darstellt. Neben Einsparungen an der Ausstattung, wurde auch beim Lieferumfang der Rotstift angesetzt. Trotz alledem soll das vorliegende Modell ganz herstellertypisch durch ein optimales Verhältnis von Preis und Leistung überzeugen.

Einen ersten Eindruck zum Produkt und den ensprechenden Besonderheiten erhaltet ihr bereits jetzt in unserem kurzen Video:

Hersteller Name Preis
ASRock 990FX Extreme3 104.94€


Inhaltsverzeichnis

  1. ASRock 990FX Extreme3 Mainboard
  2. Spezifikationen & Lieferumfang
  3. Aufbau, Optik & Layout
  4. BIOS & Software
  5. So testet PC-Max
  6. Benchmarks: 3DMark 11 & PCMark 7
  7. Benchmarks: Anwendungen
  8. Benchmarks: Spiele
  9. Schnittstellenleistung
  10. Audioqualität & weitere Messungen
  11. Overclocking
  12. Fazit

Kommentare

Noch keine Kommentare abgegeben. Sei der Erste und teile der Welt deine Meinung mit!

Zum Thread im Forum

Anzeige

Preisvergleich

Verwandte Themen