Test: Spire TME III CPU-Kühler

Spire ist bereits seit über einem Jahrzehnt auf dem Kühlermarkt vertreten. Im hiesigen Geschäft hat man in letzter Zeit allerdings nur wenig vom niederländischen Hersteller gehört. Dies möchte das Unternehmen aber mit einer neuen Welle leistungsfähiger CPU-Kühler ändern, um wieder größere Marktanteile erreichen zu können. Heute testen wir daher den TME III, welcher die bereits dritte Version des Thermax darstellt und hohe Leistung verspricht.


Die Thermax-Kühler-Serie von Spire hat nun schon einige Jahre auf dem Buckel, wobei der TME III den jüngsten Spross der Reihe darstellt. Allerdings hat sich seit dem Vorgängermodell nicht viel wesentliches geändert. Der Kühlkörper ist - anhand einer optischen Begutachtung - unverändert geblieben, lediglich der Lüfter wurde gewechselt. Es handelt sich hierbei um ein neues Modell, welches auf den Namen "Black Star" hört. Selbiger kommt in doppelter Ausführung zum Einsatz.

Die beiden PWM-Lüfter arbeiten nicht mehr mit 2.200 U/min, sondern nunmehr nur noch mit 1.800 U/min und sollen für ein besseres Lautstärke-Leistungs-Verhältnis sorgen. Wie sich das altbewährte Design mit neuer Serienbelüftung in unserem aktuellen Testfeld schlägt, könnt ihr auf den folgenden Seiten erfahren.

Hersteller Name Preis
Spire TME III 59.40€


Inhaltsverzeichnis

  1. Spire TME III CPU-Kühler
  2. Spire TME III im Detail
  3. So testet PC-Max
  4. Serienbelüftung und Lautstärke
  5. Ergebnisse mit Serienbelüftung
  6. Ergebnisse mit Referenzbelüftung
  7. Fazit

Preisvergleich


Kommentare

Der ist ja schön und gut, aber ich weiss nicht, wieso ich den Konkurenzprodukten vorziehen soll. ich würde ihn wohl nicht kaufen.

geschrieben am 03.12.2012 um 22:30 Uhr

der ist schon nicht schlecht, würde aber doch eher einen bequiet oder Thermalright nehmen

geschrieben am 03.12.2012 um 23:42 Uhr

Ich weiß ja nich wie es euch geht, aber bei mir ist im Kopf Spire mit billig verknüpft...und nicht mit günstig...;D

geschrieben am 06.12.2012 um 16:17 Uhr

Zum Thread im Forum