Test: NZXT Kraken X40 Kompaktwasserkühlung

Der amerikanische Hersteller NZXT ist auf dem Gebiet der Kompaktwasserkühlungen bereits seit längerem vertreten. Wir haben nun mit der Kraken X40 erstmals die Chance eine entsprechende Kühllösung der Firma genauer unter die Lupe zu nehmen. Wie gut sich die AIO-Wakü mit 140-Millimeter-Radiator im Vergleich zu den Modellen von Cooler Master und Corsair schlägt, werden wir in diesem Test herausfinden.


NZXT und die Kraken-Modelle sind auf dem Markt der Kompaktwasserkühlungen bereits seit einiger Zeit bekannt. In der neuesten Version fallen die Geräte vor allem durch die mitgelieferten Lüfter mit weißen Rotorblättern und einer LED-beleuchtete Kühleinheit auf. Die NZXT Kraken X40 ist das kleinere der beiden derzeit verfügbaren Modelle und bietet dem Nutzer einen 140-Millimeter-Radiator. Ähnlich wie die zuvor von uns getesteten Corsair-AIO-Waküs mit Link-Software, kann auch die in diesem Artikel behandelte Kühllösung mit einem USB-Header des Mainboards verbunden werden, um mittels der zugehörigen Software namens "Kraken Control" die Überwachung sowie Individualisierung zu ermöglichen.

Bezüglich der Optik und den Abmessungen gleicht die Kraken X40 besonders der Corsair H90. Beide 140-Millimeter-Modelle weisen vom Radiator über die Schläuche bis hin zur Kühleinheit und sogar der Montage große Ähnlichkeiten auf, wobei die NZXT-Kühllösung allerdings mehr Features bietet. Ob sich dieses Plus an Funktionen auch in der eigentlichen Kühlleistung positiv bemerkbar macht, werden wir - neben wichtigen anderen Punkten - auf den folgenden Seiten klären.


Inhaltsverzeichnis

  1. NZXT Kraken X40 Kompaktwasserkühlung
  2. NZXT Kraken X40 im Detail
  3. So testet PC-Max
  4. Lautstärke: Pumpe und Serienbelüftung
  5. Temperaturen: Serienbelüftung
  6. Temperaturen: Refenzbelüftung
  7. Fazit

Preisvergleich


Kommentare

Finde ich super, dass noch mehr Tests zu AiO kommen! Danke dafür!

Zur Kühlung selber: Die Ergebnisse können irgendwie nicht wirklich überzeugen. Da ist die Konkurrenz leider besser.

geschrieben am 30.10.2013 um 17:39 Uhr

Zum Thread im Forum