Test: Antec Kühler H2O 1250 Kompaktwasserkühlung

Bisher konnten sich schon drei verschiedene Hersteller in unseren Kompaktwasserkühlungstests beweisen. Mit der H20 1250 setzen wir nun erstmals eine Wasserkühlungslösung im kompakten, wartungsfreien Stil des Herstellers Antec auf unsere Testplattform. Anders als bei den Konkurrenzmodellen befindet sich die Pumpe, oder besser gesagt die beiden Pumpeneinheiten, nicht direkt über der CPU sondern auf der Rückseite der Lüfternaben, wodurch laut Antec bessere Temperaturen erreicht werden können. Ob sich das alternative Konzept in unseren Praxistests auszahlt, erfahrt ihr in diesem Artikel.


Die Firma Antec machte sich bisher hauptsächlich durch eine umfangreiche Auswahl an Netzteilen und einigen, beliebten Gaming-Computer-Gehäusen einen Namen in der Hardware-Branche. Wir hatten schon häufiger die Chance Produkte des Herstellers genauer zu begutachten und werfen nun, da die Verfügbarkeit zweier, neuer Kompaktwasserkühlungsmodelle angekündigt wurde, einen Blick auf die Antec H20 1250.

Bei diesem Modell handelt es sich um eine Kühllösung mit 240-Milllimeter-Radiator und zwei passenden 120-Millimeter-Lüftern. Die Besonderheit der H20 1250 fällt bereits bei einem ersten Blick auf die weißen Ventilatoren auf: Es handelt sich nicht um herkömmliche Modelle, wie sie auf anderen AIO-Waküs zum Einsatz kommen, sondern um vorinstallierte Rotoren mit einer ungewöhnlichen Erhöhung auf der Rückseite der Nabe. Antec weicht damit als erster Hersteller von einer Platzierung der Pumpe im Kühlelement ab und verbaut hingegen statt einer, gleich zwei Pumpen in den angesprochenen Zylindern über den Fans. Abgesehen von einer daraus resultierenden, neuen Anordnung der Schläuche unterscheidet sich die Kompaktwasserkühlung allerdings kaum von der Konkurrenz. Es kommt ebenfalls eine beleuchtete Kühleinheit zum Einsatz, die alle nötigen Anschlüssen für Lüfter und Pumpen offeriert sowie die Anbindung an einen Mainboard-USB-Header gestattet. Dank dieser Möglichkeit kann der Käufer mithilfe der beiliegenden Software-CD Kontroll- und Steuerungsmöglichkeiten für die H20 1250 über Antec Grid abrufen.


Inhaltsverzeichnis

  1. Antec Kühler H2O 1250 Kompaktwasserkühlung
  2. Antec Kühler H2O 1250 im Detail
  3. So testet PC-Max
  4. Lautstärke: Pumpe und Serienbelüftung
  5. Temperaturen: Serienbelüftung und Referenzbelüftung
  6. Fazit

Preisvergleich


Kommentare

Haha ohman, der sieht ja wirklich so aus @mickythebeagle ^^


Gesendet von meinem Nokia Lumia 925.

geschrieben am 21.12.2013 um 10:07 Uhr

Überzeugt mich nicht.
Die Antec Serien-Lüfter sind eh die Qual. War bei meiner Antec AiO auch so (glaube das ist die 920)
Hab meine schnellst möglich mit Noiseblocker gewechselt.
Viel leiser und viel kühler. Schade das man nach wie vor immer nur die Alarmanlagen mit verkauft

Gesendet von meinem DARKNIGHT mit Tapatalk

geschrieben am 21.12.2013 um 10:14 Uhr

Würde ich mir allein aus optischen gründen nie zulegen und nach diesem Test sowieso nicht.

geschrieben am 21.12.2013 um 11:09 Uhr

Würde ich mir allein aus optischen gründen nie zulegen und nach diesem Test sowieso nicht.

Jepp , der Test und dessen Fazit sind Wirklich vernichtend :x

geschrieben am 21.12.2013 um 12:10 Uhr

Naja ist aber so. Lauter teurer und schlechter als andere. Da zieht der Markenname auch nicht.
Test ist wie fast immer hier gut geworden.

lg marcusi

geschrieben am 21.12.2013 um 16:21 Uhr

Also ,

Ich habe se ja Gewonnen.
In einen normalen Midi-Tower bekommt man die nur mit viel Arbeit rein. :mecker
Ram und der 12V 4/8 Poligen CPU Strom Stecker kann im Weg sein !
Nach der Hürde die beiligende Software installiert. Die ist ja voll für die Tonne.
Mit der Software können die sich den Popo abschmieren mehr aber nicht.
Ich steuer die jetzt mit Speedfan.
Im Bios/Uefi des ASROck Z77Pro4 habe ich den Lüfter Anschluss auf das minimum von Level 1 eingestellt. Speedfan auf Autodrehzahl.
Ich muss sagen ich höre sie nicht aus dem Gehäuse.

http://abload.de/thumb/screenshotwhsqg.jpg

Das sind die Daten wenn die Kiste ganz normal mit Boinc in Teillast arbeitet. :lol


http://abload.de/thumb/screenshot1gnk8z.jpg

Das sind die Daten wenn die Kiste ganz normal mit Boinc unter Volllast ist . :lol:
Also die Kühleistung ist OK.
Mal sehen wie lange se den 24/7 Betrieb aushält! :mod
Habe in meinem Big-Tower ja den Akasa Venom Medus drinnen, sonst hätte ich da rein gepackt.
Also muss se jetzt nen i5-2400 bei Laune halten.

geschrieben am 03.03.2014 um 08:57 Uhr

Die Liste der Beiträge wurde auf die 6 neuesten begrenzt.
Den gesamten Thread kannst Du im Forum lesen.

Zum Thread im Forum